6. September 2019

Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS

Als anwendungsorientierter Forschungs- und Technologiedienstleister entwickelt das Fraunhofer IKTS moderne keramische Hochleistungswerkstoffe, industrierelevante Herstellungsverfahren sowie prototypische Bauteile und Systeme in vollständigen Fertigungslinien bis in den Pilotmaßstab. Zusätzlich umfasst das Forschungsportfolio die Kompetenzen in Werkstoffdiagnose und -prüfung. Die Prüfverfahren aus den Bereichen Akustik, Elektromagnetik, Optik und Mikroskopie tragen maßgeblich zur Qualitätssicherung von Produkten und Anlagen bei.

Die drei Institutsteile des Fraunhofer IKTS in Dresden (Gruna und Klotzsche) und Hermsdorf (Thüringen) formen dabei gemeinsam das größte Keramikforschungsinstitut Europas.


Institutsleitung:Prof. Dr. rer. nat. habil. Alexander Michaelis
Mitarbeiter*innen:700, davon 250 Wissenschaftler*innen
Alleinstellungsmerkmal:Durchgängige Fertigungslinien von der Werkstoffentwicklung bis zur Kleinserie
Schwerpunkt Materialklassen:Verbundwerkstoffe, Keramiken, Halbleiter, Biomaterialien, nachwachsende Rohstoffe
Anwendungsbranchen:Energiesektor
Umwelt- & Verfahrenstechnik
Mobilität & Transport
Maschinenbau
Medizintechnik
Information & Kommunikation
Optik
(Mikro-)Elektronik
Bausektor


Kontakt
Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS
Winterbergstr. 28 | 01277 Dresden
T +49 351 2553-7700 |F+49 351 2553-7600
info[at]ikts.fraunhofer.de | www.ikts.fraunhofer.de
Twitter | Facebook | Instagram | YouTube | XING | LinkedIn | IKTS-Blog

Das könnte Sie auch interessieren

27. Aug 2019

Forschungszentrum "CASUS" in Görlitz eröffnet

Die Übergabe eines symbolischen Schlüssels durch Bundesforschungsministerin Anja Karliczek, Sachsens Ministerpräsidenten Michael Kretschmer und Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange am 27.8.2019…

WEITERLESEN

04. Jan 2019

Kognitive Materialdiagnostik

Seit diesem Jahr existiert die neue IKTS-Forschungsgruppe "Kognitive Materialdiagnostik" an der BTU Cottbus, die vom Land Brandenburg und der Fraunhofer-Gesellschaft…

WEITERLESEN

13. Nov 2018

Eine Tarnkappe für leuchtende Nanopartikel

Einem Forscherteam des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR) gelang es in Kooperation mit Wissenschaftlern der australischen Monash University, die…

WEITERLESEN