16. April 2021

Zwei iF-Design Awards für das Technische Design

Für das Team der Professur für Technischen Designs der TU Dresden und dessen Partner Ottobock Industrials gibt es doppelten Grund zur Freude. Die Exoskelette „Paexo Back“ und „Paexo Neck“ gewannen den iF-Design Award 2021 in der Kategorie Produktdesign. Die Exoskelette sind gute Beispiele dafür, wie universitäre Forschung mit Industrieprojekten erfolgreich verbunden werden kann.


Paexo Back – Exoskelett zur Entlastung des unteren Rückens

Das manuelle Heben von schweren Lasten ist eine der häufigsten Ursachen für Verletzungen am Arbeitsplatz. Das Exoskelett „Paexo Back“ entlastet den unteren Rücken bei Hebebewegungen um bis zu 25 kg. Paexo Back nimmt die Last von der Schulter und überträgt sie auf die Oberschenkel. Kernstück der Konstruktion ist eine rein mechanische Steuerung auf Hüfthöhe, eine technologische Weltneuheit, die sich beim Gehen automatisch abschaltet und an unterschiedliche Arbeitsschritte anpasst. Paexo Back ist so leistungsfähig wie ein Exoskelett mit Antriebseinheit, dabei aber extrem leicht, einfach zu bedienen, garantiert volle Bewegungsfreiheit und hohen Tragekomfort für Männer und Frauen.


Paexo Neck – Exoskelett zur Entlastung von Nacken und Schultern

Menschen, die manuelle Arbeiten oberhalb der Schulter ausführen, erfahren oft eine große Belastung im Nackenbereich oder leiden sogar an verschiedenen arbeitsbedingten Erkrankungen. Das Exoskelett Paexo Neck bietet Entlastung und Unterstützung bei allen Arten von Überkopfarbeiten, wie z. B. bei der Installation von Decken und der Automobilmontage. Das innovative Exoskelett ist die erste Nackenstütze, die durch verschiedene Einstellmöglichkeiten individuell an jeden Anwender angepasst werden kann und sich in Sekundenschnelle an- und ablegen lässt. Durch das federleichte Design ist der Paexo Neck äußerst komfortabel und bietet dem Anwender ein sehr hohes Maß an Bewegungsfreiheit.
-> Mehr zu den Projekten lesen Sie in diesem Beitrag.
-> Zum Blogbeitrag des Technischen Designs der TU Dresden.


Bild ©TU Dresden, Technisches Design.| Ottobock Industrials: Exoskelett „Paexo Back“ im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

29. Aug 2019

Biosensoren sorgen für sauberes Wasser

Die Rückstände von Pestiziden, Haushaltschemikalien oder Arzneistoffen belasten unser Abwasser. In Kläranlagen können diese unsichtbaren Verunreinigungen nicht oder nur teilweise…

WEITERLESEN

09. Jan 2019

Mit Magnetismus volle Energie voraus

Leibniz IFW-Wissenschaftler verbessern die elektrische Ausbeute magnetischer Generatoren um Größenordnungen. Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Festkörper und Werkstoffforschung Dresden (IFW) entwickelten…

WEITERLESEN

08. Jan 2019

Thomas Weißgärber erhält Skaupy-Preis 2018

Der Dresdner Werkstoffwissenschaftler Dr. Thomas Weißgärber vom Fraunhofer IFAM Dresden  wurde im Rahmen des 37. Hagener Symposiums…

WEITERLESEN