6. Februar 2019

Startschuss für Fraunhofer-Projektzentrum für Energiespeicher und Systeme

Am 7. Februar 2019 fällt der Startschuss für das Fraunhofer-Projektzentrum für Energiespeicher und Systeme in Braunschweig. Das Projektzentrum soll künftig zur primären Adresse für die anwendungsorientierte Entwicklung und Produktion mobiler und stationärer Speichersysteme werden.

Am Kooperationsprojekt beteiligen sich das Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS, das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM, das Fraunhofer-Institut für Schicht- und Oberflächentechnik IST und die Technischen Universität Braunschweig, die eng mit den Fraunhofer-Instituten zusammenarbeitet. Ziel des Projektzentrums ist es, mobile und stationäre Energiespeichersysteme an die industrielle Reife heranzuführen und zukunftsfähige Lösungen mit Fokus auf die Technologiereifegrade vier bis sechs zu demonstrieren.

Die Veranstaltung incl. des anschließenden Pressegesprächs wird von 12.30-15.30 im Livestream übertragen.

Das könnte Sie auch interessieren

11. Mai 2021

Leichtbau-Multimaterial- Ausleger zur Leistungsstei­gerung von Großflächen-Düngemittel­streuern

Die stetig steigende globale Nachfrage nach Lebensmitteln und nachwachsenden Rohstoffen erfordert eine weitere Intensivierung der Landwirtschaft. Begleiterscheinungen wie etwa ertragsmindernde…

WEITERLESEN

28. Okt 2020

Application Award 2020 für Anthroplas

Sieger im Bereich Wasser- & Umweltanalytik: Abwasser-Screening mit Gold Standard. Kläranlagen müssen nicht nur Schwebstoffe aus dem Abwasser filtern, sondern…

WEITERLESEN

08. Nov 2019

Hochleistungs-Faserverbundkunst­stoff aus dem 3D-Drucker

Wissenschaftler des ILK der TU Dresden stellen endlosfaserverstärkten Verbundkunststoff aus Kohlenstofffasern und PEEK (Polyetheretherketon) her. Wissenschaftler des Instituts für…

WEITERLESEN