30. Oktober 2018

»smood« – leben in einer nachhaltigen Nachbarschaft

Nach erfolgreich bestandenem Assessment-Center im Bundesforschungsministerium kann der innovative regionale Wachstumskern »smood – smart neighborhood« nun seine Arbeit aufnehmen. In den kommenden Jahren soll mit neu zu entwickelnden Produkten und Dienstleistungen ein energetischer Quartiersumbau realisiert werden. Das Fraunhofer IKTS forscht dafür an einem dezentralen Speichersystem, das die Energie von regenerativen Quellen aufnehmen soll.

Lesen Sie mehr zu »smood« in der Presseinformation des Fraunhofer IKTS und im IKTS-Blog. Sie sind mehr der viduelle Typ? Dann sehen Sie sich »smood« anschaulich erklärt in diesem Video an.

 

Foto ©Fraunhofer IKTS: cerenergy® – Umweltfreundliche und kostengünstige Natrium-Batterie zur stationären Energiespeicherung.

Das könnte Sie auch interessieren

15. Jun 2021

Ältester Permafrostboden von Sibirien entdeckt

Ein internationales Expert*innenteam hat bei der Altersbestimmung einer Permafrostschicht in Sibirien einen neuen Rekord aufgestellt: Sage und schreibe mindestens 650.000…

WEITERLESEN

10. Mai 2021

Von der Braunkohle zum nachhaltigen Bauen

Perspektive für die Lausitz Konsortium von TU Dresden Wissenschaftler:innen bewirbt sich mit einer Idee für ein Großforschungszentrum Unter der…

WEITERLESEN

06. Mai 2021

Anerkennung für futuristisches Kühlprinzip

Nicholas-Kurti-Wissenschaftspreis 2021 geht an HZDR-Forscher Der Gerätehersteller Oxford Instruments NanoScience ehrt Dr. Tino Gottschall mit dem

WEITERLESEN