10. Juni 2018

Nanoelektronik: hocheffiziente Bauelemente für große Datenmengen

Video ©HZDR (Erstveröffentlichung Januar 2018): Mit den immer größeren Datenmengen der heutigen Informationsgesellschaft stößt die herkömmliche Elektronik an ihre Grenzen. Forscher am HZDR arbeiten deshalb an neuen Konzepten für kompakte und energieeffiziente Strukturen sowie eine schnelle Datenübertragung. Hierbei spielt das magnetische Moment der Elektronen – der Spin – eine entscheidende Rolle.

Der Film wurde in Zusammenarbeit mit der AVANGA Filmproduktion GmbH & Co. KG in Dresden erstellt.

Das könnte Sie auch interessieren

02. Feb 2021

Virtuellen Produktentwicklung auf der ISPO München

Die Professur für Montagetechnik für textile Produkte am ITM präsentiert zum ersten Mal auf der ISPO Munich Online 2021 (1.-5.…

WEITERLESEN

06. Sep 2019

TU Dresden, Institut für Werkstoffwissenschaft (IfWW)

Das IfWW der TU Dresden steht für innovative Grundlagenforschung und anwendungsnahe Entwicklung verschiedenster Materialien und Werkstoffe in vielfältigen Einsatzgebieten. Das…

WEITERLESEN

27. Aug 2019

Forschungszentrum "CASUS" in Görlitz eröffnet

Die Übergabe eines symbolischen Schlüssels durch Bundesforschungsministerin Anja Karliczek, Sachsens Ministerpräsidenten Michael Kretschmer und Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange am 27.8.2019…

WEITERLESEN