27. November 2018

Lithium-Atome auf Wanderschaft

SALVE liefert sensationelle Einblicke in Minibatterie.

Mit Hilfe des Supermikroskops SALVE konnten Wissenschaftler aus Stuttgart, Ulm und Dresden in atomarer Auflösung zeigen, wie sich Lithium-Ionen bei elektrochemischen Be- und Entladungsprozessen verhalten. Sie haben damit nachgewiesen, wie die reversible Lithium-Aufnahme in einer Nanozelle abläuft, die lediglich aus einer Doppellage Graphen besteht. Diese Ergebnisse sind für die Batterieforschung von besonderem Interesse.

Erfahren Sie mehr zum Forschungsprojekt in den Mitteilungen des HZDR.

 

Foto ©HZDR/M. Ghorbani-Asl: Modelldarstellung einer mehrlagigen, dicht gepackten Speicherung von Lithium zwischen zwei Graphenlagen.

 

Das könnte Sie auch interessieren

07. Dez 2018

7. Dresdner Werkstoffsymposium – ein Rückblick

Am 6. und 7. Dezember 2018 begrüßte das Institut für Werkstoffwissenschaft (IfWW) der TU Dresden nahezu 100 Gäste im Hotel…

WEITERLESEN

15. Okt 2018

Recycling von Seltenen Erden

Seltenen Erden, die in jedem Smartphone, in Plasmabildschirme, Energiesparlampen, Generatoren von Windkraftanlagen oder Elektromotoren für Autos mit Hybrid-Antrieb stecken, sind…

WEITERLESEN

13. Jul 2017

Multi-Material-3D-Druck: MM3D-Demonstrator für Multi-Material-Leichtbaustrukturen

Das richtige Material an der richtigen Stelle bei komplexen Bauteilstrukturen – das gelingt nur mit einem Multi-Material-Design (MMD). Ein solches…

WEITERLESEN