7. September 2018

Holz und Metall – ein neuer Materialmix für den Leichtbau

Holzschaum und Metallschwamm – passt das zusammen? Dies fragten sich die Experten der Fraunhofer-Institute WKI, IWU und IFAM im Projekt »HoMe-Schaum« – das Kürzel steht für Holz-Metall-Schaum. Das Ergebnis: Die gegensätzlichen Werkstoffe harmonieren perfekt. Der neue Materialmix zeichnet sich durch seine sehr guten dämmenden Eigenschaften und eine niedrige Biegefestigkeit aus. Ideale Voraussetzungen also, um ihn im Leichtbau zu verwenden.

Lesen Sie in der Fraunhofer-Pressemeldung mehr dazu, wie sich Holz und Metall verbinden und welche Vorteile der HoMe-Schaum in Sandwichkonstruktionen oder als selbsttragendes Leichtbau-Halbzeug bietet.

 

Foto ©Fraunhofer IWU: Metallschwammplatten.

Das könnte Sie auch interessieren

01. Apr 2021

BMBF-Kompetenzcluster greenBatt offiziell gestartet

Mit einem digitalen Kickoff startete am 3. März 2021 das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Cluster greenBatt. Die…

WEITERLESEN

23. Mrz 2020

Kleinster mikroelektronischer Roboter der Welt

Einem internationalen Forschungsteam unter Leitung von Prof. Dr. Oliver G. Schmidt, Inhaber der Professur Materialsysteme der Nanoelektronik an der Technischen…

WEITERLESEN

28. Sep 2018

Quantenmaterial auf dem Vormarsch - Exzellenzcluster…

Was für die Steinzeit der Stein, für die Bronzezeit die Bronze und die Eisenzeit das Eisen waren, ist für das…

WEITERLESEN