29. November 2019

Einweihung des Leibniz IPF-Neubaus

Ein Meilenstein für das Leibniz-Instituts für Polymerforschung Dresden e. V. (IPF) ist vollendet. Ein neues Gebäude, das weiteren Platz für die Forschung und Entwicklungen am Leibniz IPF Dresden bietet, steht. Der Festakt zur Einweihung des Neubaus auf der Kaitzer Straße 4 findet am 17.12.2019 statt.

Der fünfgeschossige Neubau erweitert den Standort des IPFs in der Dresdner Altstadt. Sein Haupteingang orientiert sich zur Wielandstraße und nimmt Blick auf das bestehende IPF-Institut.

Das neue Gebäude bietet Raum für das Institut Theorie der Polymere und den Bereich Geräteentwicklung und Konstruktion. Es verfügt über eine Bibliothek mit Archiv, mechanische Werkstätten sowie zwölf Gästewohnungen und eine Dachterrasse. Im Erdgeschoss öffnet sich die Kantine mit angrenzender Freiterrasse nach außen. Der dreigeschossige Instituts-Baukörper ist mit einer Aluminium-Fassade verkleidet. Die beiden darüber gestapelten, verschobenen Geschosse mit Wohnungen für Gastwissenschaftler haben eine Fassade aus Polymerplatten.

Die Gestaltung des Treppenraums stellt eine Verbindung zu den Forschungsinhalten des Instituts her. In den begleitenden Sichtbetonwandscheiben sind runde Aussparungen eingelassen, die zusammen mit den im Luftraum abgehängten Kugeln organische Molekülstrukturen andeuten und an Euklids Geometrie erinnern.

Weitere Informationen zum Neubau und der Eröffnung finden Sie auf den Seiten des Leibniz IPF Dresden.

Update 17. Dezember 2019: Schön war`s! Erfahren Sie hier die Highlights der Einweihungsfeier des neuen Institutsgebäudes.

Einweihung des neuen Institutsgebäudes „Kaitzer Straße 4“ des Leibniz IPF Dresden.


Foto (rechts) ©Leibniz IPF Dresden: IPF-Neubau auf der Kaitzer Straße 4 in Dresden.

Das könnte Sie auch interessieren

23. Jul 2021

LAB ist gelandet

Die Idee eines Bauforschungs­zentrums für die Lausitz erhält Förderzuschlag Die Entscheidung ist gefallen. Sechs Anträge wurden für die erste Förderphase…

WEITERLESEN

27. Feb 2019

Multidimensionales erleben: Werkstoffwissen­schaft an der TU…

Die Materialforschung an der TU Dresden verbindet fächer- und disziplinübergreifend Natur- und Ingenieurwissenschaften: Physik, Chemie, Biologie und Mathematik werden mit…

WEITERLESEN

08. Jul 2017

Prof. Hillebrands ist neuer Vizepräsident der…

Professor Dr. Burkard Hillebrands, wissenschaftlicher Direktor am Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung Dresden (IFW) und Inhaber des Lehrstuhls für Magnetismus…

WEITERLESEN