5. Mai 2017

Einmal Themse und zurück

Die Wissenschaftsausstellung von DRESDEN-concept gastiert in London

Ausstiegszenarien – das kennt die Wissenschaft nicht. Ganz im Gegenteil: Sie setzen auf Vernetzung. Schließlich geht es um nichts Geringeres als um einige der wichtigsten Themen unserer Zeit. Genauer gesagt: Es geht um nachhaltige Energieprozesse, Digitalisierung, geschlossene Wertstoffkreisläufe, neuartige Therapieformen u.a. für die Krebsbehandlung oder das rohstoffeffiziente leichte Bauen der Zukunft. Doch was hat dies mit London zu tun?

Lesen Sie weiter im Fraunhofer IKTS-Blog.

 

Foto ©Dominic Turner; TU Dresden; DRESDEN-concept: Die Wissenschaftsausstellung von DRESDEN-concept auf dem Guy’s Campus des King’s College in London.

Das könnte Sie auch interessieren

01. Sep 2018

Quantenkommunikation next step

Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Festkörper- und Werkstoffforschung Dresden (IFW) und der Leibniz Universität Hannover (LUH) entwickelten gemeinsam eine optische Breitbandantenne,…

WEITERLESEN

12. Jun 2018

Membranreaktoren liefern "grüne" Grundstoffe für die…

Geschlossene Kohlenstoffkreisläufe müssen in Zukunft einen wichtigen Beitrag leisten, Kohlendioxid-Emissionen drastisch zu reduzieren und einen sicheren und kostengünstigen Zugang zu…

WEITERLESEN

17. Jun 2017

TU Dresden, Institute of Textile Machinery…

The Institute of Textile Machinery and High Performance Material Technology (ITM) at TU Dresden is one of the globally leading…

WEITERLESEN