11. Juni 2021

Designprozess und -werkzeuge

Reicht eine tolle Idee für ein erfolgreiches Design? Wieviel Struktur steckt in einer Designentwicklung? Tatsächlich folgt die Entstehung und Entwicklung eines gelungenen und nutzerzentrierten Designs gewissen Rahmenbedingungen und Abläufen – sogenannten Designprozessen. Mit genau diesen Modellen und den zugehörigen Werkzeugen setzt sich die Professur für Technisches Design (td) der TU Dresden in der Lehrveranstaltung Designprozess und -werkzeuge sowohl in der Theorie als auch in der Anwendung auseinander.

Über den Verlauf eines Designprozesses herrscht dabei keine globale Einigkeit, vielmehr existieren eine Vielzahl von Modellen, die den Designprozess entweder überwiegend linear oder überwiegend zyklisch einsortieren. Das Dresdner Modell unterteilt sich dabei in die aufeinander aufbauenden Schritte: Analysieren, Definieren, Entwerfen, Ausarbeiten. Im Anschluss daran folgt die Umsetzung. Für ein besseres Verständnis des Designprozesses verbindet das Technische Design (td) in der Lehre Theorie und Praxis. In interdisziplinären Teams aus den Bereichen der Psychologie, dem Wirtschaftsingenieurswesen, dem klassischen Maschinenbau und dem Design werden praxisnahe Fragestellungen bearbeitet und die Ergebnisse präsentiert. Das Unternehmen Kärcher unterstützt das Technische Design dieses Jahr als Praxispartner.

In den Vorjahren wurden nach diesem Modell bereits autonomen Transportmöglichkeiten des Trace-Konzeptes entwickelt. Innerhalb verschiedener Szenarien wurde ein Innenraum für die selbst fahrende Trace-Kabine entworfen, welcher beispielsweise älteren Menschen eine Möglichkeit des sicheren Individualverkehrs ermöglicht, Landwirten den Transport und das Angebot der eigenen Waren vereinfacht oder den entspannten mehrtägigen Ausflug in die Natur ermöglicht.
-> Erfahren Sie mehr dazu im Blog des Technischen Designs der TU Dresden.


Bild ©TU Dresden, Technisches Design: Modell zur Innenraumgestaltung der Trace-Kabine für autonome Transportmöglichkeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

27. Apr 2021

Optimale Sauerstoffnutzung für sauberes Wasser

Helmholtz Innovation Lab CLEWATEC entwickelt mit Industriepartnern Abwassertechnologien Wasser ist kostbar. Nur durch gründliche Abwasserbehandlung lässt sich diese wertvolle Ressource…

WEITERLESEN

13. Jul 2020

Summer of Science

Dieser Sommer wird naturwissenschaftlich! „Experimentieren, forschen, entdecken“: So lautet vom ersten bis zum letzten Tag der Sommerferien das Motto im…

WEITERLESEN

10. Sep 2018

Neues Cluster-Tool für Hochtemperaturprozesse am HZDR

Das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) entwickelte gemeinsam mit Partnern ein neues Cluster-Tool. Darin werden drei verschiedene Analyseverfahren miteinander kombiniert: die Rutherford-Rückstreu-Spektrometrie,…

WEITERLESEN