7. September 2018

Deep Materials bei der DCMS Summer School

„Materials 4.0 – Deep Materials: Perspectives on data-driven materials research“: Unter diesem Motto treffen sich vom 9. bis 14. September 2018 mehr als 30 junge Wissenschaftler aus 14 Ländern und 6 Erdteilen an der TU Dresden. Die von den Professoren Gianaurelio Cuniberti, Sibylle Gemming (HZDR, TU Chemnitz) und Wolfgang Lehner organisierte Sommerschule widmet sich innovativen Wegen, durch skalenübergreifende Simulationen und datenbasierte Methoden neue Materialien zu entdecken, zu entwickeln und in praktischen Anwendungen einzusetzen.

Das Thema der diesjährigen Sommerschule ist aktueller denn je! Warum? Die „vierte industrielle Revolution“ ist in vollem Gange. Intelligente Produktionsstätten einer zukünftigen Industrie 4.0 werden dank Informationstechnik flexibler, individueller und effizienter produzieren. Die dabei verwendeten Materialien müssen mit dieser fortschreitenden Digitalisierung Schritt halten: Während des gesamten Entwicklungs- und Produktionsprozesses werden diese als Materialien 4.0 simuliert und umfassend charakterisiert.

Erfahren Sie mehr zur DCMS Summer School – Materials 4.0 und zu Deep Materials als neue Werkstoffen mit Hilfe der Künstlichen Intelligenz.

 

Foto ©Tomas Lehmann, TU Dresden, DCMS: Gruppenfoto der Sommerschule Materials 4.0 2017.

Das könnte Sie auch interessieren

10. Jun 2021

Fraunhofer-Forschung in Zwickau verstetigt

Fünf Jahre nach der Gründung des Fraunhofer-Anwendungszentrums für Optische Messtechnik und Oberflächentechnologien AZOM an der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ) wurde…

WEITERLESEN

12. Jun 2020

Innovationskraft steigern für eine moderne Wirtschaft

Mit 40 Lösungen zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit unterstützt das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU produzierende Unternehmen bei der Bewältigung…

WEITERLESEN

30. Aug 2019

Georg-Manecke-Preis für Dr. Julian Thiele

Am 2. Oktober ehrt die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) Dr. Julian Thiele aus dem Leibniz IPF Dresden mit dem Georg-Manecke-Preis.…

WEITERLESEN