12. Februar 2019

Zwei neue KI-Zentren in Dresden

Kognitive Systeme und Künstliche Intelligenz sind Schlüsseltechnologien und ein entscheidender Faktor für die Zukunftsfähigkeit Deutschlands. Die Fraunhofer-Gesellschaft sowie die TU Dresden bauen ihre Kompetenzen in diesem Bereich instituts- und institutionsübergreifend weiter aus. Mit der Gründungsveranstaltung des Fraunhofer-Zentrums für Kognitive Produktionssysteme CPS am Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU in Dresden sowie der Unterzeichnung eines Memorandum of Understanding (MoU) zwischen Fraunhofer und der TU Dresden zur Gründung des Center for Explainable and Efficient AI Technologies CEE AI am 11. Februar hat die Fraunhofer-Gesellschaft gleich zwei neue Zentren zur Erforschung von KI auf den Weg gebracht.

Erfahren Sie mehr zu den beiden Zentren und deren Forschungsvorhaben in den Mitteilungen von Fraunhofer und der TU Dresden.

 

Foto ©TU Dresden, Technisches Design: Fraunhofer eröffnete in Dresden zwei neue Zentren zur Erforschung der künstlichen Intelligenz. Eines davon, das CEE AI, gemeinsam mit der TU Dresden. Das Zentrum für „Kognitive Produktionssysteme CPS“ ist am Fraunhofer IWU ansässig.

Das könnte Sie auch interessieren

06. Nov 2018

Auszeichnung für Hochleistungs-Faserverbund-Radiallaufrad

Das Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der TU Dresden wurde am 5.11.2018 beim International Composites Congress (ICC) in Stuttgart…

WEITERLESEN

13. Nov 2017

Dr. Simone Gäbler erhält Röchling-Preis des…

Für ihre herausragende Dissertation zur Charakterisierung von Kunststoffverbunden wurde Dr. Simone Gäbler vom Wissenschaftlichen Arbeitskreis der Universitätsprofessoren der Kunststofftechnik (WAK)…

WEITERLESEN

24. Jun 2017

Dummy 3

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et…

WEITERLESEN