6. September 2017

WerkstoffWoche 2017: Countdown

Nur noch drei Wochen bis zur WerkstoffWoche 2017 in der Messe Dresden. Vom 27. bis zum 29. September ist es soweit. Sie sind herzlich eingeladen uns am Stand 10 in Halle 2 zu besuchen. Wir haben uns einiges Sehenswertes für Sie einfallen lassen. Anschauen, anfassen, experimentieren und gemeinsam diskutieren, lautete ein Motto unserer elf Partner, die Ihnen die neuesten Fortschritte in der Werkstoff- und Materialforschung zeigen. Diesmal mit dabei sind: Das Dresden Center for Computational Materials Science (DCMS) der TU Dresden, das Dresdner Fraunhofer Cluster Nanoanalytik DFCNA, das Fraunhofer IFAM, Fraunhofer IKTS und Fraunhofer IWS, das HZDR, die Dresdner Leibniz-Institute IFW und IPF sowie das IfWW, ILK und IMM-td der TU Dresden.


Noch unentschlossen? – Eine Entscheidungshilfe

Unentschlossenen könnte der kostenfreie Besuch der Fachmesse „Werkstoffe für die Zukunft“ die Entscheidung vorbeizuschauen erleichtern. Die Fachmesse ist der Treffpunkt für alle Produzenten, Bearbeiter und Anwender von Werkstoffen sowie für Hersteller von Maschinen, Anlagen und Prüfeinrichtungen. Wenn Sie also etwas Zeit habe – es lohnt sich bestimmt. Ihr Freiticket für den Eintritt erhalten Sie hier.

 

Der Kongress

Der Kongress verspricht zum Pflichttermin für alle Entdecker, Entwickler und Entscheider der Werkstoffbranche zu werden. Viele Vertreter aus Wissenschaft und Industrie werden auch 2017 wieder mit dabei sein. Mit zahlreichen Vorträgen, Symposien, Seminaren und Workshops schlägt auch die WerkstoffWoche 2017 den Bogen von neusten Erkenntnissen und Trends in die Anwendung.

 

WerkstoffWochen App

Auch das gibt es: Eine extra App, damit Sie immer über Aktuelles der WerkstoffWoche informiert sind. Laden Sie sich die App im App Store oder bei Google Play kostenfrei herunter.

 

WerkstoffWoche 2017 –
Der Branchentreff für Entwickler, Hersteller und Anwender mit Kongress und Fachmesse
!

Technischer Fortschritt und wirtschaftlicher Erfolg hängen entscheidend vom Einsatz geeigneter Werkstoffe ab. Daher bietet die WerkstoffWoche 2017 Entwicklern, Herstellern und Anwendern gleichermaßen einen Branchentreffpunkt für den Informationsaustausch und das Knüpfen interessante Kontakte. Neben der Fachmesse und dem Kongress erwartet Sie ein attraktives Rahmenprogramm, bei dem es viel Gelegenheit zum Networking gibt. Verpassen Sie beispielsweise nicht die PRIME-Innovationskonferenz am 27. und 28. 09. oder das Symposium „Leichtbauwerkstoffe für die Industrie der Zukunft„. Laden Sie sich gerne das Programmheft zur WerkstoffWoche herunter. Es bietet alle Angebote auf einen Blick.

Mit Ihnen feiern wollen wir und die Veranstalter, die Deutschen Gesellschaft für Materialkunde e.V. (DGM) und das Stahlinstitut VDEh, aber auch. Daher darf die WerkstoffParty am Donnerstag, den 28.09.2017, nicht fehlen, zu der in diesem Jahr wieder eine Live-Band spielen wird.

Diskutieren Sie gerne mit uns die aktuellen Werkstoffentwicklungen und spinnen Sie mit uns die Ideen für die Materialien der Zukunft. Die WerkstoffWoche 2017 bietet dazu eine ausgezeichnete Plattform und Gelegenheit.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

30. Jun 2017

TU Dresden, Institut für Werkstoffwissenschaft (IfWW)

Das IfWW forscht zu Werkstoffen in all seinen Ausprägungen und Kombinationen. Dazu zählen unter anderem Biomaterialien in Medizin und Technik,…

WEITERLESEN

09. Jun 2017

Fraunhofer Institute for Manufacturing Technology and…

Fraunhofer IFAM Dresden focuses on fundamental and applied research for the solution-oriented material and technology development of innovative sintered and…

WEITERLESEN

06. Mai 2016

DGM IM BLICKPUNKT

In der DGM-Borschüre stellen wir Ihnen einen Ausschnitt aus dem weit gefächerten Spektrum der Dresdner Werkstoffthemen vor. Bei innovativen Material-Anwendungen…

WEITERLESEN