29. Juni 2017

TU Dresden, Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK)

Das ILK ist das international anerkannte Institut für Forschung, Entwicklung und studentische Ausbildung für den funktionsintegrativen Systemleichtbau in Multi-Material-Design. Es führt umfangreiche F&E-Arbeiten zu ressourcenschonendem Leichtbau hoher Material- und Energieeffizienz durch. Basierend auf einem werkstoff- und produktübergreifenden Ansatz betrachtet das ILK bei der Entwicklung neuer Konzepte, Prozesse und Produkte die gesamte Entwicklungskette: Werkstoff – Konstruktion – Simulation – Fertigung – Prototypentests – Qualitätssicherung – Kosten.

Je nach Anforderung bezieht das ILK alle Werkstoffklasse vom Stahl über Aluminium, Magnesium, Titan und Kunststoff bis hin zur Keramik ebenso ein wie Composites mit Kurzfaser-, Endlosfaser- oder Textilverstärkung. Das Forschungsspektrum reicht dabei von der Grundlagenforschung über die anwendungsorientierte Forschung bis hin zur konkreten Innovationsentwicklung für Industriepartner.

 

Kontakt
TU Dresden, Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK)
Holbeinstraße 3 | 01307 Dresden
T +49 351 463-37915  | F +49 351 463-38143
ilk[at]mailbox.tu-dresden.de | www.tu-dresden.de/ing/maschinenwesen/ilk
Twitter | Facebook | YouTube

Das könnte Sie auch interessieren

14. Sep 2018

Wertschöpfung sichern

Triple-Konferenz am Fraunhofer IWU präsentiert neueste Entwicklungen in der Umformtechnik Leichtbau, neue Antriebskonzepte und immer größere Variantenvielfalt – das sind…

WEITERLESEN

21. Jul 2018

Chinesische und deutsche Forscher rücken zusammen

Nicht nur politisch und wirtschaftlich kommen sich Deutschland und China derzeit näher, auch Wissenschaftler der beiden Länder arbeiten verstärkt zusammen:…

WEITERLESEN

24. Jun 2017

Dummy 3

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et…

WEITERLESEN