2. August 2018

Tridelta Campus Hermsdorf e.V. erhielt eigenen Geschäftsstelle

Am 1. August nahm die neue Leiterin der Geschäftsstelle des Tridelta Campus Hermsdorf, Birgit Pauly, ihrer Arbeit auf. Die beiden Vereinsvorstände Dr. Ingolf Voigt, Institutsleiter des Fraunhofer IKTS Hermsdorf, und Daniel Günsche von der Tridelta GmbH begrüßten sie dabei herzlich. Zu ihren Aufgaben sagt Pauly selbst: „Ich bin Ansprechpartnerin für die mittlerweile 28 Unternehmen im Verein, stehe aber auch überregionalen Interessenten Rede und Antwort. Zu meinem Tätigkeitsfeld zählen die Bündelung und Koordination der verschiedenen Themen und Aufgaben. Natürlich werde ich thüringenweit unter anderem bei verschiedenen Messen präsent sein, um für den Technologiestandort zu werben. Wir wollen junge Leute für technische Berufe begeistern, aber auch Investoren für Hermsdorf gewinnen.“ Denn primäres Ziel des Tridelta Campus ist, die wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit Hermsdorfs überregional bekannt zu machen sowie in der Region auf vielfältige Art und Weise zu wirken. Auch das Thema Bildung steht dabei auf der Agenda. So will der Verein ebenso in den Schulen und den Köpfen der Schülerinnen und Schüler präsent sein und sie für die natur- und ingenieurswissenschaftlichen Themen der Region begeistern. Dabei ist es dem Vereinsvorstand und Institutsleiter des Fraunhofer IKTS Hermsdorf, Dr. Voigt, ein essentielles Anliegen den künftigen Auszubildenden und Studenten eine Perspektive in Hermsdorf aufzuzeigen, denn diese jungen Menschen „sind unser Potenzial“, so Voigt.

Erfahren Sie mehr zur Tridelta Campus-Geschäftsstelle im Artikel der Ostthüringer Zeitung und künftig auf den Seiten des Tridelta Campus Hermsdorf e.V.

Foto: Logo ©Tridelta Campus-Hermsdorf e. V.

Das könnte Sie auch interessieren

19. Jul 2019

Lern-Apps für die Kunststoff-Lehrausbildung

Mit der Entwicklung und dem Einsatz von digitalen Lernmitteln wollen Wissenschaftler des Institutes für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der TU…

WEITERLESEN

03. Jun 2019

Trocken statt flüssig: neues Verfahren für…

Dresdner Trockenelektrodentechnologie sorgt für ein umweltfreundliche, preiswertere Batteriezellproduktion.Bessere und kostengünstigere Produktionsmethoden für Energiespeicher sind in Deutschland zunehmend gefragt: Alle großen…

WEITERLESEN

01. Nov 2018

»PermaVib«: mit Ultraschall die Produktivität steigern

Mit »PermaVib« entwickelten die Wissenschaftler des Fraunhofer IWU ein Ultraschall-Schwingsystem für Bohr- und Fräswerkzeuge, das vor allem die Zerspanung von…

WEITERLESEN