30. November 2016

They did it!

Berlin. Abends. 30.11. Nun steht es fest. Der diesjährige Deutschen Zukunftspreis, der Preis des  Bundespräsidenten für Technik und Innovation, geht an die TU Dresden. Prof. Chokri CherifProf. Manfred Curbach und Prof. Peter Offermann vom ITM und IMB der TUD wurden für ihr Forschungsprojekt »Das faszinierende Material Carbonbeton – sparsam, schonend, schön«, welches das Bauen um ein Vielfältiges verändern kann, geehrt.

Der MFD gratuliert seinen Mitgliedern herzlich zu dieser Auszeichnung. Mehr zur Feierlichkeit und zum Bauen der Zukunft mit Carbonbeton lesen Sie auf den Seiten des Deutschen Zukunftspreises, des Weblogs der Dresdner Bauingenieure und auf der @carbonbeton Facebookseite.

 

Foto ©Deutscher Zukunftspreis: (v. l.) Prof. Chokri Cherif, Prof. Manfred Curbach, Bundespräsident Joachim Gauck, Prof. Peter Offermann.

Das könnte Sie auch interessieren

15. Nov 2018

Sensoren verleihen uns den magnetischen Sinn

Während viele Vögel das Magnetfeld der Erde wahrnehmen und zur Orientierung einsetzen können, fehlt Menschen diese nützliche Fähigkeit – bisher…

WEITERLESEN

29. Nov 2017

Was hat poMMes mit Umweltwärme zu…

Forscher des Fraunhofer-Instituts für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden wollen mit einem neuen Ansatz regenerative Energieträger nutzen, um…

WEITERLESEN

01. Feb 2017

AMARETO – Materialschale mit Virtual-Reality-Kern

Smart Material, Smart Design und Smart Production, das sind die Stichworte, um die sich bei AMARETO -  „Sächsische Allianz für…

WEITERLESEN