30. November 2016

They did it!

Berlin. Abends. 30.11. Nun steht es fest. Der diesjährige Deutschen Zukunftspreis, der Preis des  Bundespräsidenten für Technik und Innovation, geht an die TU Dresden. Prof. Chokri CherifProf. Manfred Curbach und Prof. Peter Offermann vom ITM und IMB der TUD wurden für ihr Forschungsprojekt »Das faszinierende Material Carbonbeton – sparsam, schonend, schön«, welches das Bauen um ein Vielfältiges verändern kann, geehrt.

Der MFD gratuliert seinen Mitgliedern herzlich zu dieser Auszeichnung. Mehr zur Feierlichkeit und zum Bauen der Zukunft mit Carbonbeton lesen Sie auf den Seiten des Deutschen Zukunftspreises, des Weblogs der Dresdner Bauingenieure und auf der @carbonbeton Facebookseite.

 

Foto ©Deutscher Zukunftspreis: (v. l.) Prof. Chokri Cherif, Prof. Manfred Curbach, Bundespräsident Joachim Gauck, Prof. Peter Offermann.

Das könnte Sie auch interessieren

07. Okt 2020

Damit Batterien länger leben

Das Initialprojekt »BattLife« des BITC am Erfurter Kreuz ist gestartet Mit »BattLife« ist das Initialprojekt des neu gegründeten Batterie-Innovations- und…

WEITERLESEN

28. Okt 2019

Ein übersehenes Puzzleteil des Sonnendynamos

Ein Forscherteam des HZDR, der Universität Leeds und des Leibniz AIP weist eine besondere Form magnetischer Instabilität nach. Im rotierenden…

WEITERLESEN

24. Apr 2019

Frustrierte Materialien unter Hochdruck

HZDR-Forscher modifizieren magnetisches Verhalten exotischer Materialien. Nicht nur Menschen leiden ab und an unter Frust. Auch einige Kristalle zeigen Frustrationen.…

WEITERLESEN