26. Oktober 2018

Neuheit bei thermoplastischen Verbundprofilen

Die herone GmbH, eine Ausgründung des Instituts für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der TU Dresden, entwickelte in Kooperation mit dem ILK und Victrex neuartige Faser-Thermoplast-Verbund-Hohlprofile mit angespritzten Lasteinleitungselementen auf CF-PEEK-Basis. Die Profile können beispielsweise für Antriebswellen oder Zug-Druck-Streben in der Luft- und Raumfahrt, Medizintechnik, Rohstoffindustrie oder Automobilbranche verwendet werden.

Erfahren Sie mehr zu diesen neuen thermoplastischen Verbundprofilen von herone GmbH, die weltweit neue Standards bei der Wahl von Design, Material und Leistung setzen, in der Presseinformation des ILK.

 

Foto ©herone GmbH/ILK: Die neuartigen Faser-Thermoplast-Verbund-Hohlprofilen können beispielsweise als Antriebswellen der Zug-Druck-Streben verwendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

25. Jul 2019

Wie Urbakterien Uran & Co. ausbremsen

Mikroorganismen, die natürlicherweise in Salzlagerstätten siedeln, wandeln Schwermetalle in unlösliche Minerale um. Am Beispiel von Uran und Curium konnten Forscher…

WEITERLESEN

12. Jul 2019

Vielfältig und preiswert: Alternative Pulver für…

Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden verarbeitete und testete erfolgreich ein neuartiges Eisenpulver. Mit diesem Pulver…

WEITERLESEN

13. Feb 2017

Nachhaltigkeit in Sachen Rohstoffe

Carbon recyceln und daraus neue Komponenten herstellen, geht das? – Das

WEITERLESEN