6. Februar 2019

Startschuss für Fraunhofer-Projektzentrum für Energiespeicher und Systeme

Am 7. Februar 2019 fällt der Startschuss für das Fraunhofer-Projektzentrum für Energiespeicher und Systeme in Braunschweig. Das Projektzentrum soll künftig zur primären Adresse für die anwendungsorientierte Entwicklung und Produktion mobiler und stationärer Speichersysteme werden.

Am Kooperationsprojekt beteiligen sich das Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS, das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM, das Fraunhofer-Institut für Schicht- und Oberflächentechnik IST und die Technischen Universität Braunschweig, die eng mit den Fraunhofer-Instituten zusammenarbeitet. Ziel des Projektzentrums ist es, mobile und stationäre Energiespeichersysteme an die industrielle Reife heranzuführen und zukunftsfähige Lösungen mit Fokus auf die Technologiereifegrade vier bis sechs zu demonstrieren.

Die Veranstaltung incl. des anschließenden Pressegesprächs wird von 12.30-15.30 im Livestream übertragen.

Das könnte Sie auch interessieren

02. Nov 2018

Neues Carbonfaser-Technikum eröffnet

Mehr als 300 m² Reinraumfläche der Klasse ISO 8, zwei Stabilisierungs- und Carbonisierungslinien und dazu noch reichlich Platz für künftige…

WEITERLESEN

01. Sep 2018

Quantenkommunikation next step

Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Festkörper- und Werkstoffforschung Dresden (IFW) und der Leibniz Universität Hannover (LUH) entwickelten gemeinsam eine optische Breitbandantenne,…

WEITERLESEN

08. Dez 2017

Kooperation zwischen HWK und ILK in…

Die Handwerkskammer Dresden und das Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der TU Dresden unterzeichneten am 07.12.2017 eine Vereinbarung zur…

WEITERLESEN