3. Februar 2020

Prof. Sven Wießner übernimmt deutschlandweit einzige Professur für „Elastomere Werkstoffe“

Professor Sven Wießner wurde zum 1. Februar 2020 auf die neu geschaffene und gemeinsam mit dem Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e.V. (IPF) eingerichtete W2-Professur Elastomere Werkstoffe am Institut für Werkstoffwissenschaft (IfWW) an der Fakultät Maschinenwesen der TU Dresden berufen. In Verbindung mit der Position an der TUD leitet Professor Wießner den Forschungsbereich Elastomere im Institut für Polymerwerkstoffe des IPF. Bereits von 2012 bis 2018 hatte er eine Junior-Professur für Elastomere Werkstoffe an der TUD inne.

Mit der Berufung auf die deutschlandweit einzige Universitätsprofessur zu Elastomeren findet die überaus erfolgreiche Entwicklung der akademisch ausgerichteten Elastomerforschung und -ausbildung am Standort Dresden ihre Verstetigung. Maßgeblich geprägt worden war diese in den Jahren 2003 bis 2016 durch die Aktivitäten von Professor Gert Heinrich.

In der Forschung verknüpft SvenWießner Themenstellungen aus Werkstoff- und Prozessforschung. Mit dem Ziel, Elastomere als Systemkomponenten für energieeffiziente Leichtbau- und Mobilitätstechnologien sowie in intelligenten Werkstoffverbunden einzusetzen, erarbeiten er und sein Team Lösungen zur Entwicklung, anwendungsgerechten technologischen Umsetzung und Charakterisierung von neuartigen Elastomerwerkstoffen. Im Fokus stehen die Integration neuer Funktionalitäten – so genannte Smart Rubbers – und die Erweiterung des Einsatzspektrums von Elastomeren, z. B. für Soft-Robotic-Anwendungen.

Erfahren Sie mehr beim Leibniz IPF und am IfWW der TU Dresden zur Forschung von Professor Sven Wießner in Sachen Elastomere.


Foto ©Christian Hüller/Leibniz IPF: Prof. Dr. Sven Wießner.

Das könnte Sie auch interessieren

07. Okt 2019

Axion-Teilchen in einem Festkörperkristall gesichtet

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für chemische Physik fester Stoffe (MPI CPfS) in Dresden, der Princeton Universität, der Universität Illinois und der…

WEITERLESEN

26. Nov 2018

Seilspringen in der Keksdose

HZDR-Wissenschaftler entdeckt verblüffendes Phänomen in Flüssigmetallen. Wer eine Flüssigkeit erwärmt, löst unweigerlich Turbulenzen aus: Heißes Fluid steigt auf und durchmischt…

WEITERLESEN

17. Jun 2017

TU Dresden, Institute of Textile Machinery…

The Institute of Textile Machinery and High Performance Material Technology (ITM) at TU Dresden is one of the globally leading…

WEITERLESEN