7. Februar 2020

NEA wählt Claudia Felser (MPI CPfS) zum neuen Mitglied

Zu Beginn des Jahres 2020 wurde Claudia Felser zum internationalen Mitglied der United States National Academy of Engineering (NEA) gewählt.

Die 1964 gegründete Organisation zählt zu den renommiertesten ingenieurwissenschaftlichen Gesellschaften weltweit. Sie fokussiert sich auf interdisziplinäre Fragen aus den Bereichen Technik, Technologie und Gesellschaft. Zum Mitglied der NAE gewählt zu werden, ist eine der höchsten Auszeichnungen, die ein Wissenschaftler in seinem Berufsleben erreichen kann. Wir gratulieren Claudia Felser zu diesem Erfolg!

Die Aufnahme als neues Mitglied verdankt Professor Felser ihren herausragenden Beiträgen auf dem Gebiet der Festkörperchemie, insbesondere im Zusammenhang mit der „Vorhersage und Entdeckung von Quantenmaterialien, von Heusler-Verbindungen bis hin zu topologischen Isolatoren“. Sie reiht sich damit ein in eine Riege hochkarätiger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus vielfältigen Forschungsfeldern. Die offizielle Aufnahme findet am 04. Oktober 2020 in Washington, D.C. statt.

Erfahren Sie mehr über das MPI CPfS, dessen Forschungsauftrag und Claudia Felser auf der Webseite des Instituts.


Foto ©MPI CPfS: Portrait Professor Claudia Felser, Direktorin am Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe (MPI CPfS).

Das könnte Sie auch interessieren

14. Sep 2020

Quantenmaterialien begreifen

Die Technischen Sammlungen Dresden haben mit dem "Schaufenster…

WEITERLESEN

13. Sep 2019

Multi-Material-Design preisgekrönt

Das Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der TU Dresden erhält…

WEITERLESEN

04. Jan 2019

Kognitive Materialdiagnostik

Seit diesem Jahr existiert die neue IKTS-Forschungsgruppe "Kognitive Materialdiagnostik" an der BTU Cottbus, die vom Land Brandenburg und der Fraunhofer-Gesellschaft…

WEITERLESEN