10. Juni 2018

Nanoelektronik: hocheffiziente Bauelemente für große Datenmengen

Video ©HZDR (Erstveröffentlichung Januar 2018): Mit den immer größeren Datenmengen der heutigen Informationsgesellschaft stößt die herkömmliche Elektronik an ihre Grenzen. Forscher am HZDR arbeiten deshalb an neuen Konzepten für kompakte und energieeffiziente Strukturen sowie eine schnelle Datenübertragung. Hierbei spielt das magnetische Moment der Elektronen – der Spin – eine entscheidende Rolle.

Der Film wurde in Zusammenarbeit mit der AVANGA Filmproduktion GmbH & Co. KG in Dresden erstellt.

Das könnte Sie auch interessieren

05. Dez 2019

Mit starken Lasern zur Fusion

HZDR-Wissenschaftler wollen die Verschmelzung von Atomkernen quantenmechanisch anstoßen. Kernphysik ist üblicherweise die Domäne hoher Energien. Das wird zum Beispiel in…

WEITERLESEN

26. Jun 2019

25 Jahre ILK: Aufbruch in die…

Mit so einem überwältigenden Echo rechnete am Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der TU Dresden kaum jemand. Mehr als…

WEITERLESEN

24. Apr 2019

Frustrierte Materialien unter Hochdruck

HZDR-Forscher modifizieren magnetisches Verhalten exotischer Materialien. Nicht nur Menschen leiden ab und an unter Frust. Auch einige Kristalle zeigen Frustrationen.…

WEITERLESEN