10. Juni 2018

Nanoelektronik: hocheffiziente Bauelemente für große Datenmengen

Video ©HZDR (Erstveröffentlichung Januar 2018): Mit den immer größeren Datenmengen der heutigen Informationsgesellschaft stößt die herkömmliche Elektronik an ihre Grenzen. Forscher am HZDR arbeiten deshalb an neuen Konzepten für kompakte und energieeffiziente Strukturen sowie eine schnelle Datenübertragung. Hierbei spielt das magnetische Moment der Elektronen – der Spin – eine entscheidende Rolle.

Der Film wurde in Zusammenarbeit mit der AVANGA Filmproduktion GmbH & Co. KG in Dresden erstellt.

Das könnte Sie auch interessieren

08. Jul 2017

Prof. Hillebrands ist neuer Vizepräsident der…

Professor Dr. Burkard Hillebrands, wissenschaftlicher Direktor am Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung Dresden (IFW) und Inhaber des Lehrstuhls für Magnetismus…

WEITERLESEN

09. Jun 2017

Fraunhofer Institute for Manufacturing Technology and…

Fraunhofer IFAM Dresden focuses on fundamental and applied research for the solution-oriented material and technology development of innovative sintered and…

WEITERLESEN

01. Jun 2017

Gewebte Metallzellen für den Leichtbau

Dr. Cornelia Sennewald vom ITM der TU Dresden wurde mit dem Bertha Benz-Preis 2017 für ihr neuartiges Verfahren zur…

WEITERLESEN