Logo
One Network
Kontakt  |  Impressum  |  Sitemap  |  English
 
 
 
 

London calling: "Polymeren für optoelektronische Anwendungen"

Lecture on "Polymeres designed for optoelectronic applications" 
mehr ...


Neuer Lichtabsoptionsmechanismus von Graphen entdeckt

Vom in der Fachsprache unter "Ausbleichen" bekannten Mechanismus von Graphen könnten Kurzpuls-Laser für die industrielle Materialbearbeitung profitieren. 
mehr ...


Einladung zum Innovationsforum PRIME

Seit März 2017 hat Wir gestalten Dresden zusammen mit dem Materialforschungsverbund Dresden und der Wissensarchitektur (TU Dresden) die Projektleitung des Innovationsforum P R I M E... 
mehr ...


Einmal Themse und zurück

Die Wissenschaftsausstellung von DRESDEN-concept gastiert in London 
mehr ...


Fraunhofer IKTS erhält den agra-Innovationspreis 2017

In der Kategorie "Ernährungswirtschaft" wird André Wufka vom Fraunhofer IKTS für ein Verfahren zum effizienten Reststoffrecycling ausgezeichnet. Wufka und sein Team entwickeltenin Kooperation mit der Sachsenmilch... 
mehr ...


WerkstoffWoche 2017 - Wir sind dabei!

Der September steht im Zeichen der Werkstoffe. Nach 2015 gastiert die WerkstoffWoche vom 27. - 29. wieder in Dresden. Der themenreiche Kongress – darunter Additive Fertigung, Biomaterialien, Hochleistungskeramik,... 
mehr ...


Neues Batteriekonzept für mehr Reichweite von Elektroautos

Im Projekt EMBATT entwicklen das Fraunhofer IKTS und seine Partner, ThyssenKrupp System Engineering sowie IAV Automotive Engineering, Lithium-Batterien nach dem Vorbild von Brennstoffzellen.  
mehr ...


Bessere Targets, schnellere Teilchen im neuen Laser-Labor

Das HZDR gründet gemeinsam mit dem Weizmann Institute of Science ein neues Laser-Labor in Rechovot, Israel. Das Ziel dabei: die Forschung an Targets zu intensivieren, indem Beide ihre jeweiligen Kompetenzen bündeln. 
mehr ...


Keramiken für kratzfeste, bruchsichere und biegsame Touch-Screen-Displays

Fünf Fraunhofer-Institute schlossen sich im internen Verbundprojekt CeGlaFlex (Prozesskette für formflexible, keramische und glasbasierte Schalt- und Displayelemente) zusammen, um den Displaymarkt um neue hauchdünne, äußerst... 
mehr ...


Verbesserte Wundheilung bei chronischen Wunden

Forscher des Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e. V. (IPF) entwickelten gemeinsam mit Kollegen der Universität Leipzig eine Hydrogel-Wundauflagen, die auf Glykosaminoglykan basiert. Glykosaminoglykan gehört zur Klasse... 
mehr ...


Leibniz IPF vergibt Preise für herausragende Leistungen

Der 6. April stand beim Leibniz-Instituts für Polymerforschung Dresden e. V. (IPF) ganz im Zeichen innovativer Leistungen. An dem Tag nämlich vergab das Institut gemeinsam mit seinem Förderverein den   IPF-Innovationspreis... 
mehr ...


Mehr Leichtbau und Werkstoffforschung in Dresden

Auf dem ehemaligen Gelende der Universellen Werke im Stadtteil Plauen entsteht ein neues Innovationszentrum, das die Dresdner Materialforschungskompetenzen weiter stärkt. 
mehr ...


Das Leibniz IPF gewinnt den JEC World Innovation Award 2017 in der Kategorie Sport

Die Forscher um Dr. Spickenhauer entwickelten gemeinsam mit Kollegen der HTW Dresden einen Sportbogen aus kohlefaserverstärktem Kunststoff – ein wesentlicher Vorteil. 
mehr ...


Die "Genius CAB" sahnt nochmals ab

Auch der iF DESIGN AWARD 2017 geht an das "Concept CAB Cluster", ein Zusammenschluss aus 14 Unternehmen und Forschungseinrichtungen darunter die Juniorprofessur für Technisches Design (TD) der TU Dresden. Der MFD e.V. gratuliert... 
mehr ...


Innovationsforum P R I M E gestartet

Ab März 2017 leitet Wir Gestalten Dresden (WGD) das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Innovationsforum P R I M E. P R I M E steht für Prozesse und Tools der Kreativwirtschaft für... 
mehr ...


Spitzenforschung erklärt in 3 Minuten

Dieser Herausforderung stellten sich 100 Forscherinnen und Forscher auf dem diesjährigen "Future Technologies Science Match" initiiert durch den Freistaat Sachsen und den TAGESSPIEGEL. Auch die Wissenschaftlerinnen und... 
mehr ...


21. Internationales Dresdner Leichbausymposium: Anmeldung ab sofort möglich

"Systemleichtbau – Ein effizienter Schlüssel für die globalisierte Mobilität der Zukunft": Unter diesem Motto steht das diesjährige 21. Internationale Dresdner Leichbausymposium. Das Institut für Leichtbau und... 
mehr ...


Lifetime Achievement Award für Professor Gert Heinrich vom Leibniz IPF

Am 15. Februar 2017 wurde Professor Gert Heinrich vom Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e.V. (IPF) auf der Messe Tire Technology Expo in Hannover für sein Lebenswerk mit dem Lifetime Achievement Award ausgezeichnet.... 
mehr ...


Tessy: Intelligente Bauteile melden selbst frühzeitig ihre Schäden

Im Forschungsvorhaben Tessy entwickeln Wissenschaftler des Instituts für Textilmaschinen und Textile Hochleistungswerkstofftechnik (ITM), des Instituts für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) und des Instituts für Aufbau- und... 
mehr ...


Nachhaltigkeit in Sachen Rohstoffe

Das ITM der TU Dresden ist für den Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis des BMWi für das Forschungsprojekt „Recycelte Carbonfasern zur industriellen Fertigung von Hybridgarnen" nominiert. 
mehr ...


AMCD - Think Tank für das Fertigen der Zukunft

Das Fraunhofer IWS und die TU Dresden eröffnen das neue Zentrum für Additive Fertigung (AMCD) 
mehr ...


AMARETO - Materialschale mit Virtual-Reality-Kern

Smart Material, Smart Design und Smart Production, das sind die Stichworte, um die sich bei AMARETO -  „Sächsische Allianz für MAterial- und RessourcenEffiziente TechnOlogien“ alles dreht. Dazu schlossen sich die drei... 
mehr ...


Klammern für verbesserten Materialzusammenhalt

Additiv gefertigte Materialverbindungen des Fraunhofer IWS revolutionieren die Hybridbauweise  
mehr ...


Mehr als nur Papier!

Fraunhofer IFAM entwickelt neuartiges metallisches Papier mit verbesserten Materialeigenschaften und breitem Anwendungsspektrum 
mehr ...


Impressionen zum 6. Dresdner Werkstoffsymposium „Additive Manufacturing"

Am 8. und 9. Dezember 2016 lockte das 6. Dresdner Werkstoffsymposium „Additive Manufacturing" viele Wissenschaftler und Unternehmen ins Westin Bellevue Hotel Dresden. Sehen Sie hier ein paar Impressionen zur Veranstaltung.... 
mehr ...