6. September 2019

Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe (MPI CPfS)

Das wissenschaftliche Kernziel des MPI CPfS ist es, an der Spitze der modernen Festkörperchemie und Physik zu stehen. Besonderer Schwerpunkt wird auf den Grenzbereich zwischen beiden Forschungsfeldern gelegt. Zu den wichtigsten offenen Fragen gehören das Verständnis des Zusammenspiels von Topologie und Symmetrie in modernen Materialien, die Maximierung der Kontrolle bei der Materialsynthese, das Verständnis der Natur intermetallischer Verbindungen und die Untersuchung von riesigen Antwortfunktionen an der Grenze zwischen dem metallischen und supraleitenden Zustand. Diese Grundlagenforschung bildet die Basis für zukünftige Arbeiten an Anwendungen, wie sie z. B. in der Energietechnik und der Entwicklung von Chemiekatalysatoren gebraucht werden.


Institutsdirektoren:Prof. Dr. Andrew P. Mackenzie (geschäftsführend)
Prof. Dr. Claudia Felser
Prof. Dr. Juri Grin
Prof. Dr. Liu Hao Tjen
Mitarbeiter*innen:280, davon 150 Wissenschaftler*innen
Alleinstellungsmerkmal:Typologische und korrelierte Materialien
Schwerpunkt Materialklassen:Halbleiter, Supraleiter
Anwendungsbranchen:Energiesektor
Optik
(Mikro-)Elektronik


Kontakt
Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe (MPI CPfS
)
Nöthnitzer Str. 40 | 01178 Dresden
T +49 351
4646-0 | F +49 351 4646-10
pr[at]cpfs.mpg.de | www.cpfs.mpg.de

Das könnte Sie auch interessieren

04. Feb 2020

Einfluss gelöster und freier Gase auf…

Unter dem Titel „EnOB:ImpactGas – Einfluss freier und gelöster Gase auf die Effizienz von Komponenten der Wärme- und Kälteversorgung“ (Förderkennzeichen…

WEITERLESEN

06. Sep 2019

TU Dresden, Institut für Leichtbau und…

Das ILK ist das international anerkannte Institut für Forschung, Entwicklung und studentische Ausbildung für den funktionsintegrativen Systemleichtbau in Multi-Material-Design. Es…

WEITERLESEN

14. Sep 2017

Forum:
Leichtbauwerkstoffe für die Industrie der…

Einladung zur Informations- und Diskussionsveranstaltung auf der WerkstoffWoche 2017 Neuartige Werkstoffe und Fertigungstechnologien bilden eine entscheidende Grundlage für innovative Industrieanwendungen,…

WEITERLESEN