27. November 2018

Lithium-Atome auf Wanderschaft

SALVE liefert sensationelle Einblicke in Minibatterie.

Mit Hilfe des Supermikroskops SALVE konnten Wissenschaftler aus Stuttgart, Ulm und Dresden in atomarer Auflösung zeigen, wie sich Lithium-Ionen bei elektrochemischen Be- und Entladungsprozessen verhalten. Sie haben damit nachgewiesen, wie die reversible Lithium-Aufnahme in einer Nanozelle abläuft, die lediglich aus einer Doppellage Graphen besteht. Diese Ergebnisse sind für die Batterieforschung von besonderem Interesse.

Erfahren Sie mehr zum Forschungsprojekt in den Mitteilungen des HZDR.

 

Foto ©HZDR/M. Ghorbani-Asl: Modelldarstellung einer mehrlagigen, dicht gepackten Speicherung von Lithium zwischen zwei Graphenlagen.

 

Das könnte Sie auch interessieren

06. Sep 2019

TU Dresden, Institut für Massivbau (IMB)

Das IMB forscht an Beton in all seinen Facetten. Gemeinsam mit der Industrie überführt es die Foschungsergebnisse in reale Bauprojekte.…

WEITERLESEN

20. Mrz 2018

Gottfried Wilhelm Leibniz 2018 vergeben

Prof. Dr. Oliver G. Schmidt vom Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung Dresden (IFW) erhält den Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis 2018 der 

WEITERLESEN

01. Feb 2017

AMARETO – Materialschale mit Virtual-Reality-Kern

Smart Material, Smart Design und Smart Production, das sind die Stichworte, um die sich bei AMARETO -  „Sächsische Allianz für…

WEITERLESEN