6. September 2019

Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e. V. (IPF)

Das Leibniz IPF Dresden ist eine der größten Polymerforschungseinrichtungen in Deutschland. Es betreibt ganzheitliche materialwissenschaftliche Forschung – von der Synthese, Modifizierung, Charakterisierung und Theorie von Polymeren bis hin zu deren Verarbeitung und Prüfung. Das IPF entwickelt neue, multifunktionale polymere Funktions- und Konstruktionswerkstoffe sowie Biomaterialien und Verbundwerkstoffe, die Innovationen z. B. in der Medizin, Verkehrs- und Energietechnik sowie in der Kommunikationstechnologie ermöglichen. Im Institut arbeiten Natur- und Ingenieurwissenschaftler* innen seit jeher eng zusammen. Dabei steht ihnen eine umfangreiche gerätetechnische Infrastruktur bis hin zu Kleintechnika für Werkstoff und Technologieentwicklungen unter industrienahen Bedingungen zur Verfügung.


Vorstand:Wiss. Direktorin: Prof. Dr. Brigitte Voit
Kfm. Direktorin: Dr. Lilla Farkas
Mitarbeiter*innen:489, davon 245 Wissenschaftler*innen
Alleinstellungsmerkmal:Umfassende Polymerforschung von der Synthese bis zur Verarbeitung in enger Kooperation zwischen Natur- und Ingenieurswissenschaften
Schwerpunkt Materialklassen:Polymere Struktur- und Funktionsmaterialien, Verbundwerkstoffe und Hybride, Biomaterialien, nachhaltige Materialien und Prozess
Anwendungsbranchen:Energiesektor
Umwelt- & Verfahrenstechnik
Mobilität & Transport
Maschinenbau
Medizintechnik
Information & Kommunikation
(Mikro-)Elektronik
Bausektor


Kontakt
Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e. V. (IPF)
Hohe Straße 6  | 01069 Dresden
T +49 351 4658-0 | F +49 351 4658-284
ipf[at]ipfdd.de | www.ipfdd.de

Das könnte Sie auch interessieren

12. Feb 2020

Additiv gefertigtes Raketentriebwerk mit Aerospike-Düse für…

Microlauncher sind eine Alternative zu herkömmlichen Trägerraketen. Die mittelgroßen Transportsysteme können Nutzlasten bis 350 Kilogramm befördern. Künftig sollen sie kleine…

WEITERLESEN

19. Jul 2019

Lern-Apps für die Kunststoff-Lehrausbildung

Mit der Entwicklung und dem Einsatz von digitalen Lernmitteln wollen Wissenschaftler des Institutes für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der TU…

WEITERLESEN

08. Aug 2018

DLIP: Lotuseffekt bei Flugzeugen

Aufwendiges Reinigen war gestern: Filigrane Gravuren auf Außenflächen von Flugzeugen sollen sicherstellen, dass die Luftströmung glatt bleibt und…

WEITERLESEN