6. September 2019

Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung Dresden e. V. (IFW)

Das Leibniz IFW Dresden betreibt Grundlagenforschung und anwendungsorientierte Forschung auf dem Gebiet der Festkörper- und Werkstoffwissenschaften. Im Mittelpunkt der Forschung stehen physikalische und chemische Eigenschaften von Festkörpern, die für neue Funktionswerkstoffe interessant und nutzbar sind. Das IFW bedient sich dabei eines breiten Spektrums theoretischer und experimenteller Ansätze, um die elektronische Struktur von Quanten und nanoskaligen Materialien zu verstehen. Ziel ist es u. a. neue Anwendungen hervorzubringen, die auf diesen funktionalen Materialien, erforschten physikalischen Effekten und neuentwickelten Bauelementen beruhen, um die gewonnenen Erkenntnisse für die Wirtschaft nutzbar zu machen.


Kontakt
Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung Dresden e. V. (IFW)
Helmholtzstraße 20 | 01069 Dresden
T +49 351 4659-0 | F +49 351 4659-540
c.langer[at]ifw-dresden.de | www.ifw-dresden.de

Das könnte Sie auch interessieren

15. Mai 2018

Faszination Chaos: Wissenschaftsausstellung im DrePunct

Im Mai eröffnete die Wissenschaftsausstellung "Faszination Chaos" in der Bereichsbiliothek "DrePunkt" der SLUB Dresden. Allgemein verständlich gezeigt…

WEITERLESEN

29. Jan 2018

Fraunhofer IWS hat einen neuen Institutsleiter

Prof. Christoph Leyens übernahm zum Jahresanfang die geschäftsführende Leitung des Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS, das bis Oktober 2016…

WEITERLESEN

15. Dez 2017

Hybrid-FHKL: Neues Hybridsystem in der Gebäudetechnik

Das Fraunhofer IFAM Dresden startet zum Jahresende gemeinsam mit Partnern ein neues Projekt zur Entwicklung von neuartigen Hybridsystemen für die…

WEITERLESEN