31. Mai 2018

„Kein Wunder: Wissenschaft“

„Kein Wunder: Wissenschaft“ so lautet das Motto beim Tag der offenen Tür am 9. Juni von 10 bis 16.30 Uhr im Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR). Dabei steht für Jung und Alt, für Wissbegierige und Schaulustige, für Forschernachwuchs und Familien „Forschung erleben und bestaunen“ im Mittelpunkt einer intensiven Abenteuerreise, bei der die Besucher viele neue Eindrücke und Erkenntnisse gewinnen können. Aha-Erlebnisse sind also vorprogrammiert. Rund 100 Labore und Stationen laden zum Anschauen, Anfassen und Mitmachen ein. Zudem informiert das HZDR über die vielfältigen Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten am Institut. Begeben Sie sich auf Erkundungstour zu den Themen „Energie“, „Materie“ und „Gesundheit“ auf dem hochmodernen Forschungs- und Technologiecampus in Rossendorf.

Neugierig? Lesen Sie, was Sie am 9. Juni im Detail erwartet in der Programmankündigung des HZDR.

 

Foto ©HZDR/Stephan Floss: Spannende Einblilcke in die ganze Welt der Wissenschaft bieten das HZDR und seine Partner zum Tag des offenen Labors am 9. Juni 2018.

Das könnte Sie auch interessieren

30. Nov 2017

Q-Pro: Vernetzung für den kosteneffizienten Hybridleichtbau

Für die Elektromobilität sind innovative Leichtbaulösungen in Multi-Material-Design sowie qualitätsgesicherte Prozessketten von hoher Bedeutung. Im BMBF-Projekt Q-Pro hat ein interdisziplinäres…

WEITERLESEN

24. Jun 2017

TU Dresden, Institut für Stahl- und…

Die Professur für Ingenieurholzbau und baukonstruktives Entwerfen am ISH behandelt den Holzbau in Lehre und Forschung in all seinen Facetten.…

WEITERLESEN

01. Jun 2017

Gewebte Metallzellen für den Leichtbau

Dr. Cornelia Sennewald vom ITM der TU Dresden wurde mit dem Bertha Benz-Preis 2017 für ihr neuartiges Verfahren zur…

WEITERLESEN