28. September 2018

ISAM 2019 – Ins Programm geschaut

Additive Manufacturing (AM) gewinnt für industrielle Anwendungen in verschiedenen Branchen zunehmend an Bedeutung. Das 3rd International Symposium Additive Manufacturing (ISAM 2019) bietet eine Plattform für den wissenschaftlichen und technischen Austausch über verschiedene Aspekte des Additive Manufacturing hinweg, wobei international renommierte Experten neue Entwicklungstrends vorstellen und sich den aktuellen Herausforderungen in diesem Bereich stellen. Sie sind herzlich eingeladen, an dieser besonderen Veranstaltung teilzunehmen!

Das Konferenzprogramm wird unter anderem begleitet von Best Practices der Branche und offenen Laboren im Fraunhofer IWS, von einem Elevator Pitch, einer Poster-Session sowie einer Industrieausstellung, die die neusten Trends verschiedener Branchen in Additiv Manufacturing anfassbar zeigt.

Erfahren Sie mehr dazu auf den ISAM-Programmseiten. Zusätzlich finden Sie weitere wissens- und lesenswerte Informationen zur ISAM 2019 an und für sich, den Veranstaltern – Fraunhofer IWS und die TU Dresden – und zu Additive Manufacturing auf den ISAM 2019-Konferenzseiten.

 

Foto ©Fraunhofer IWS: Additive Fertigung am Fraunhofer IWS.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

12. Dez 2018

Mini-Detektoren für Gigantisches?

Bose-Einstein-Kondensate können Gravitationswellen derzeit wohl kaum nachweisen Die von Schwarzen Löchern oder Neutronensternen in den Tiefen des Weltraums ausgelösten Gravitationswellen…

WEITERLESEN

10. Sep 2018

Nanoelektronik: Graphen bietet ultraschnelle Taktraten

Graphen – ein hauchdünnes Material, das aus einer einzigen Lage verketteter Kohlenstoff-Atome besteht – gilt als vielversprechender Kandidat für die…

WEITERLESEN

14. Okt 2016

Deutscher Zukunftspreis des Bundespräsidenten 2016

ITM und IMB der TU Dresden sind nominiert. Der Bundespräsident nominierte 

WEITERLESEN