28. September 2018

ISAM 2019 – Ins Programm geschaut

Additive Manufacturing (AM) gewinnt für industrielle Anwendungen in verschiedenen Branchen zunehmend an Bedeutung. Das 3rd International Symposium Additive Manufacturing (ISAM 2019) bietet eine Plattform für den wissenschaftlichen und technischen Austausch über verschiedene Aspekte des Additive Manufacturing hinweg, wobei international renommierte Experten neue Entwicklungstrends vorstellen und sich den aktuellen Herausforderungen in diesem Bereich stellen. Sie sind herzlich eingeladen, an dieser besonderen Veranstaltung teilzunehmen!

Das Konferenzprogramm wird unter anderem begleitet von Best Practices der Branche und offenen Laboren im Fraunhofer IWS, von einem Elevator Pitch, einer Poster-Session sowie einer Industrieausstellung, die die neusten Trends verschiedener Branchen in Additiv Manufacturing anfassbar zeigt.

Erfahren Sie mehr dazu auf den ISAM-Programmseiten. Zusätzlich finden Sie weitere wissens- und lesenswerte Informationen zur ISAM 2019 an und für sich, den Veranstaltern – Fraunhofer IWS und die TU Dresden – und zu Additive Manufacturing auf den ISAM 2019-Konferenzseiten.

 

Foto ©Fraunhofer IWS: Additive Fertigung am Fraunhofer IWS.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

12. Feb 2019

Mit LSP 3D-Druck in Echtzeit überwachen

Additive Fertigungsverfahren sind aus der Industrie nicht mehr wegzudenken. Kommt es jedoch zu Fehlern beim Drucken, kann es teuer werden.…

WEITERLESEN

17. Jan 2019

Erste DGM-Vizepräsidentin: Prof. Martina Zimmermann

In diesem Jahr feiert die mehr als 2000 Mitglieder starke Deutsche Gesellschaft für Materialkunde e.V. (DGM) ihr…

WEITERLESEN

29. Jun 2017

Materialforschung im Bierkeller

Am 28. Juni 2017 wurde im Felsenkeller, einer ehemaligen Bierlagerstätte, Richtfest für das Beschleunigungslabor von Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) und TU…

WEITERLESEN