19. Juni 2019

HZDR-Laserphysikerin trifft auf Nobelpreisträger

Wenn sich 39 Nobelpreisträger vom 30. Juni bis 5. Juli 2019 mit jungen Forschern aus aller Welt in Lindau am Bodensee treffen, ist auch eine Physikerin aus Dresden dabei: Lieselotte Obst-Hübl forscht am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) an Hochleistungslasern. Bei der Tagung darf sie ihr Thema – die Beschleunigung elektrisch geladener Teilchen durch ultrakurze Laserpulse – den Größten ihres Fachs vorstellen. Die Veranstaltung gilt als das wichtigste Generationentreffen von Spitzenforschern der ganzen Welt. Dieses Jahr reisen 580 Nachwuchswissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus 88 Ländern an.

Erfahren Sie in den HZDR-News mehr zur Veranstaltung, zur Forschung von Frau Obst-Hübel und wie die Nobelpreisträger mit ihren Entdeckungen in der Welt wirken.


Foto ©HZDR, Rainer Weisflog: Ganz in ihrem Element: Physikerin Lieselotte Obst-Hübl arbeitet am Ultrakurzpuls-Laser DRACO im ELBE-Zentrum für Hochleistungs-Strahlenquellen des HZDR.

Das könnte Sie auch interessieren

22. Jan 2020

60. Geburtstag von Prof. Manfred Helm…

Am 17. Januar kamen rund 120 Gäste zum Festkolloquium "Terahertz Nanoscience" ins Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR). Anlass war der 60. Geburtstag…

WEITERLESEN

16. Apr 2019

Technisches Design räumt Preis ab

Seit dem 1. April leitet Prof. Jens Krzywinski die…

WEITERLESEN

30. Jan 2017

Mehr als nur Papier!

Sie schreiben auf Papier? Falteten früher damit Flugzeuge, Origamifiguren oder knüllten es zu Papierkügelchen, um ihre Kammeraden zu foppen?…

WEITERLESEN