7. September 2018

Holz und Metall – ein neuer Materialmix für den Leichtbau

Holzschaum und Metallschwamm – passt das zusammen? Dies fragten sich die Experten der Fraunhofer-Institute WKI, IWU und IFAM im Projekt »HoMe-Schaum« – das Kürzel steht für Holz-Metall-Schaum. Das Ergebnis: Die gegensätzlichen Werkstoffe harmonieren perfekt. Der neue Materialmix zeichnet sich durch seine sehr guten dämmenden Eigenschaften und eine niedrige Biegefestigkeit aus. Ideale Voraussetzungen also, um ihn im Leichtbau zu verwenden.

Lesen Sie in der Fraunhofer-Pressemeldung mehr dazu, wie sich Holz und Metall verbinden und welche Vorteile der HoMe-Schaum in Sandwichkonstruktionen oder als selbsttragendes Leichtbau-Halbzeug bietet.

 

Foto ©Fraunhofer IWU: Metallschwammplatten.

Das könnte Sie auch interessieren

22. Okt 2018

Designpreis „Focus Silver“ für den Aufzug…

Das Team vom Technischen Design der TU Dresden erhielt für die Leichtbaukabine des weltweit ersten seillosen Aufzugssystems MULTI von Thyssenkrupp…

WEITERLESEN

20. Mrz 2018

Nachschau zum "Dresdner Brückenbausymposium"

Mit rund 1.500 Gästen brach das diesjährige Dresdner Brückebausymposium die Schallmauern der vergangenen Jahre. Das Audimax der TU Dresden war…

WEITERLESEN

11. Okt 2017

Fused Filiament Fabrication in der Metallverarbeitung

Was bisher nicht möglich war, ist dem Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden nun…

WEITERLESEN