7. September 2018

Holz und Metall – ein neuer Materialmix für den Leichtbau

Holzschaum und Metallschwamm – passt das zusammen? Dies fragten sich die Experten der Fraunhofer-Institute WKI, IWU und IFAM im Projekt »HoMe-Schaum« – das Kürzel steht für Holz-Metall-Schaum. Das Ergebnis: Die gegensätzlichen Werkstoffe harmonieren perfekt. Der neue Materialmix zeichnet sich durch seine sehr guten dämmenden Eigenschaften und eine niedrige Biegefestigkeit aus. Ideale Voraussetzungen also, um ihn im Leichtbau zu verwenden.

Lesen Sie in der Fraunhofer-Pressemeldung mehr dazu, wie sich Holz und Metall verbinden und welche Vorteile der HoMe-Schaum in Sandwichkonstruktionen oder als selbsttragendes Leichtbau-Halbzeug bietet.

 

Foto ©Fraunhofer IWU: Metallschwammplatten.

Das könnte Sie auch interessieren

23. Apr 2020

Fraunhofer-Forscher zeigen die musikalische Energie der…

Die Berliner Philharmoniker starten in die neue Saison und zeigen sich von einer neuen Seite. Am 20.4. wurde die sogenannte…

WEITERLESEN

19. Apr 2018

Nachschau zur Dresdner Stahlbaufachtagung 2018

Das Institut für Stahl- und Holzbau der Technischen Universität Dresden und die Bauakademie Sachsen veranstalteten am 14. März 2018 die…

WEITERLESEN

30. Nov 2017

Q-Pro: Vernetzung für den kosteneffizienten Hybridleichtbau

Für die Elektromobilität sind innovative Leichtbaulösungen in Multi-Material-Design sowie qualitätsgesicherte Prozessketten von hoher Bedeutung. Im BMBF-Projekt Q-Pro hat ein interdisziplinäres…

WEITERLESEN