7. Oktober 2019

Hallo Exaflops-Welt!

Experten des HZDR helfen, den Supercomputer „Frontier“ in den USA hochzufahren.

Der weltweit schnellste Supercomputer entsteht derzeit im US-Bundesstaat Tennessee: Die Unternehmen Cray und AMD installieren ihn bis zum Jahr 2021 im Auftrag des US-Energieministeriums am Oak Ridge National Laboratory. Dank einer innovativen Grafikprozessor-Architektur soll „Frontier“ (auf Deutsch: „Grenze“) über eineinhalb Trillionen Fließkomma-Rechenaufgaben pro Sekunde lösen können. Er stößt damit als wohl erster Rechner in die Exaflops-Klasse vor. Physiker des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR) werden zu den ersten Nutzern gehören. Sie bilden eines von acht ausgewählten internationalen Teams. In Zusammenarbeit mit der Projektleiterin Prof. Sunita Chandrasekaran von der University of Delaware wollen die Dresdner wissenschaftliche Pilotaufgaben entwickeln und den neuartigen Supercomputer nutzerfreundlicher für Forscher aus aller Welt machen.

Lesen Sie mehr in den Mitteilungen des HZDR dazu, was hinter dem Projekt steckt und welche Erwartungen der Supercomputer „Frontier“ birgt.

Foto ©ORNL/U.S. Dept. of Energy: Auf dem geplanten Supercomputer „Frontier“ der Exascale-Klasse in den USA können bisher ungelöste Fragen der Plasmaphysik beantwortet werden. Als Erstes möchten die Forscher vom HZDR neuartige lasergetriebene Elektronen- und Ionenbeschleuniger modellieren.


Das könnte Sie auch interessieren

22. Jan 2019

DRESDEN-concept unter neuer Leitung

DRESDEN-concept, der Verbund aus 28 Partnern aus Wissenschaft und Kultur, hat einen neuen Geschäftsstellenleiter: Professor Eckhard Beyer.…

WEITERLESEN

19. Okt 2018

Intelligent und vielfältig: additiv gefertigte Multi-Materialien

Wissenschaftler am Instituts für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der TU Dresden entwickelten ein 3D-Druck-Verfahren, das thermoplastische Kunststoffe mit kontinuierlichen Verstärkungsfasern…

WEITERLESEN

28. Jul 2018

ReLei: Recycling von Carbonfasern

Wenn gebrauchte Kohlenstofffasern und altes Spritzgießgranulat neue Aufgaben erfüllen, wird Recycling groß geschrieben. So gelang es nun Forschern des ILK…

WEITERLESEN