21. Oktober 2020

Fraunhofer IWU mit breitem Spektrum technischer Lösungen bei den »Fraunhofer Solution Days 2020«

Maschinen- und Anlagenbau, vernetzte Produktionsprozesse und Brennstoffzellenantriebe – in diesen Forschungsfeldern präsentiert das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU vom 26. bis 29. Oktober 2020 neue technologische Lösungen für die Produktion. Im Mittelpunkt stehen neben Optimierungs­möglichkeiten für Werkzeugmaschinen und spanende Verfahren auch die Mehrwerte der Digitalisierung bei Umform- und Fügeverfahren. Ebenso angesprochen werden Interessenten an industriellem Highspeed-3D-Druck und effizientem Condition Monitoring. Neu entwickelte Umformprozesse für Bipolarplatten markieren zudem einen wichtigen Schritt auf dem Weg zur kohlendioxidfreien Mobilität. Den Rahmen dafür bieten in Zeiten von Corona die »Fraunhofer Solution Days 2020«. Die Forschenden des Fraunhofer IWU begegnen Besucher­innen und Besuchern dabei in einer virtuellen Messe­umgebung mit spannenden Innovationen, Live-Chats, Vorträgen und Themen-Workshops.


Die Forschungsergebnisse und das Know-how der angewandten Forschung sind gerade in Zeiten der Corona-Pandemie von entscheidender Bedeutung für unsere Gesellschaft. Sie ermöglichen die Umsetzung von Spitzentechnologie in innovative Lösungen und stärken so die Wettbewerbsfähigkeit der Volkswirtschaft in Deutschland und Europa. Die technologische Exzellenz leistet auch einen Beitrag zur Stärkung der Resilienz von Wirtschaft und Gesellschaft. Die Forscherinnen und Forscher der Fraunhofer-Gesellschaft begreifen diese Ziele täglich als ihre Mission.

Die Lösungen und das Forschungs-Know-how lassen sich vom 26. bis 29. Oktober 2020 online erleben – auf den »Fraunhofer Solution Days 2020« präsentiert Fraunhofer seine Forschungs-Highlights und Technologien. Die Solution Days 2020 verstehen sich dabei nicht als umfassende Gesamtschau mit unzähligen Exponaten. Sie setzen vielmehr auf eine aussagekräftige Auswahl an Highlights, die für die Branchen der Zukunft relevant sind.


An jedem der vier Tage steht ein Leitthema im Fokus

Tag 1: Montag, 26.Oktober 2020 | Anlagen- und Maschinenbau – Produktionsprozesse optimieren
Tag 2: Dienstag, 27.Oktober 2020 | Digitalwirtschaft – Daten intelligent und souverän nutzen
Tag 3: Mittwoch, 28. Oktober 2020 | Gesundheitswirtschaft – Medizinische Verfahren neu denken
Tag 4: Donnerstag, 29. Oktober 2020 | Mobilitätswirtschaft – Antriebe und Verkehrswege von morgen

Jeden Tag präsentiert die Veranstaltung ein auf das jeweilige Thema abgestimmtes Programm mit Vorträgen, Workshops und Themen-Sessions. Die digitalen Stände sind ganztägig besetzt. Hier können die Expertinnen und Experten der Fraunhofer-Institute in Live-Chats kontaktiert werden.

Das digitale Format der »Fraunhofer Solution Days 2020« ist Innovation und Experiment zugleich. Es bietet die vertraute Umgebung einer Präsenzmesse mit Elementen wie Infotheken, Hallen, Auditorien, Ständen und Videoleinwänden und es ist zugleich virtuelles Event, das auf Mausklick 3D-Exponate, Grafiken, Videos und Texte auf den Bildschirm bringt. Informationsmappen stehen zum Download bereit.


Was zeigt das Fraunhofer IWU bei den »Solution Days 2020«?

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fraunhofer IWU präsentieren Technologie-Innovationen am Thementag »Anlagen- und Maschinenbau – Produktionsprozesse optimieren« am 26. Oktober sowie am Thementag »Mobilitätswirtschaft – Antriebe und Verkehrswege von morgen« am 29. Oktober 2020:

26. Oktober 2020
10:30 Uhr, Highlight-Vortrag „Industrieller Highspeed-3D-Druck für Hochleistungskunststoffe“ | Dr.-Ing. Martin Kausch, Abteilungsleiter für Systeme und Technologien textiler Strukturen

09:30 Uhr bis 16:00 Uhr, Ausstellung und Live-Chat:

  • Optimierung von Werkzeugmaschinen
  • Industrieller Highspeed-3D-Druck für Hochleistungskunststoffe
  • Fügeprozesse planen, überwachen, steuern
  • Maschine 4.0 – Mehrwert vernetzte Produktion
  • Condition Monitoring – unterstützt durch Augmented Reality 


29. Oktober 2020
13:30 Uhr
, Highlight-Vortrag: „Brennstoffzellenantrieb – Hochratenfähige Produktionstechnologien für die industrielle Fertigung“|Dr.-Ing. Ulrike Beyer, Leiterin der Taskforce Wasserstoff@IWU

 09:30 Uhr bis 16:00 Uhr, Ausstellung und Live-Chat:

  • Brennstoffzellen-Produktionstechnologien für die industrielle Fertigung
  • stückzahl- und geometrieflexibles Umformen bei Bipolarplatten
  • Wirtschaftliche Blechbearbeitung für Unikate

»Die großen Industriemessen sind jedes Jahr feste und wertvolle Termine sowohl in den Kalendern unserer Wirtschaftspartner als auch bei unseren Forscherinnen und Forschern. Bestehende Kontakte können gefestigt und neue Partnerschaften geknüpft werden. Innovative Technologien finden Abnehmer in der Industrie und stärken die Wirtschaft. Das ist auch das Ziel der ›Solution Days‹«, sagt Daniela Schumann, verantwortlich für die Messe-Organisation am Fraunhofer IWU. »Bei aller Ähnlichkeit zu den bekannten Präsenzmessen gibt es aber einen wichtigen Unterschied, der sich aus der virtuellen Form ergibt: Besucherinnen und Besucher der digitalen Messe sind für die Ausstellenden zunächst unsichtbar, denn sie laufen nicht durch die Gänge einer großen Messehalle. Um optimal von den Vorteilen so einer Web-Messe zu profitieren, empfiehlt es sich also, gezielt auf interessante Technologien und Fraunhofer-Institute zuzugehen.«
-> Alle Details zur Präsentation des Fraunhofer IWU bei den „Fraunhofer Solution Days 2020“
-> Informationen zum Gesamtprogramm der „Fraunhofer Solution Days 2020“
–> Hier geht es zur Registrierung


Bild ©Fraunhofer IWU: Logo Fraunhofer Solution Days – Präsentation des Fraunhofer IWU.

Das könnte Sie auch interessieren

14. Okt 2020

Für sichere und verträgliche Implantate: ClicKit-Well

Zur Beurteilung der Verträglichkeit von Implantaten mit dem menschlichen Körper haben Forschende des Fraunhofer IKTS ein Testsystem entwickelt, das die…

WEITERLESEN

07. Okt 2020

Dynamisch und doch träge – aber…

Ein internationales Team von Wissenschaftler*innen aus Deutschland, Italien, Schweden und Frankreich berichtet in der Fachzeitschrift Nature Physics (

WEITERLESEN

13. Aug 2020

Grüner Laser schmilzt reines Kupfer

Raffiniert geformte Kunststoffteile mit dem 3D-Drucker zu erzeugen ist heute keine Kunst mehr, sondern Alltagstechnologie. Ganz anders bei reinem Kupfer:…

WEITERLESEN