8. März 2019

Frauen in MINT – Ausstellung am Max-Planck CPfS

Anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März haben Studenten des MPI CPfS und MPI PKS eine Ausstellung über die Rolle der Frauen, welche Außerordentliches auf den Gebieten der Physik, Chemie, Biochemie, Mathematik und den Ingenieurswissenschaften geleistet haben, erstellt.

Die Ausstellung beleuchtet wichtige Aspekte einer Reihe von wissenschaftlichen Entdeckungen, die zur Weiterentwicklung der genannten Wissenschaftsgebiete beitrugen, und die über lange Zeit überschattete Rolle der Frauen, die diese erst ermöglichten. Daneben werden auch historische Hintergrundinformationen rund um jene Entdeckungen bereitgestellt. Die Ausstellung enthüllt die Geschichte einiger weiblicher Hauptfiguren, welche sich zweifelsohne als herausragende Wissenschaftlerinnen bewiesen.

Ziel der Ausstellung ist jedoch nicht nur diesen vorgestellten brillanten und mutigen Frauen Tribut zu zollen, sondern auch den vielen Anderen, die schlicht aus der Wissenschaftsgeschichte gestrichen wurden und bisher keine Anerkennung für ihr Wirken erhielten. Sehen Sie dazu in die Nachrichten des Max-Planck-Instituts für Chemische Physik fester Stoffe.

 

Foto ©S. Döring/MPI CPfS : Ausstellung zu brillianten und mutigen Frauen in der Geschichte der Naturwissenschaften am MPI CPfS.

Das könnte Sie auch interessieren

05. Feb 2019

Nanomagnete im Kohlenstoffkäfig

Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Festkörper- und Werkstoffforschung Dresden (IFW) haben luftstabile Einzelmolekülmagnete mit einzigartigen magnetischen Eigenschaften hergestellt.…

WEITERLESEN

12. Dez 2018

Mini-Detektoren für Gigantisches?

Bose-Einstein-Kondensate können Gravitationswellen derzeit wohl kaum nachweisen Die von Schwarzen Löchern oder Neutronensternen in den Tiefen des Weltraums ausgelösten Gravitationswellen…

WEITERLESEN

26. Jun 2017

TU Dresden, Institut für Massivbau (IMB)

Massivbau wird seit über 100 Jahren an der TU Dresden gelehrt und das IMB ist Teil davon. Es forscht an…

WEITERLESEN