5. Mai 2017

Einmal Themse und zurück

Die Wissenschaftsausstellung von DRESDEN-concept gastiert in London

Ausstiegszenarien – das kennt die Wissenschaft nicht. Ganz im Gegenteil: Sie setzen auf Vernetzung. Schließlich geht es um nichts Geringeres als um einige der wichtigsten Themen unserer Zeit. Genauer gesagt: Es geht um nachhaltige Energieprozesse, Digitalisierung, geschlossene Wertstoffkreisläufe, neuartige Therapieformen u.a. für die Krebsbehandlung oder das rohstoffeffiziente leichte Bauen der Zukunft. Doch was hat dies mit London zu tun?

Lesen Sie weiter im Fraunhofer IKTS-Blog.

 

Foto ©Dominic Turner; TU Dresden; DRESDEN-concept: Die Wissenschaftsausstellung von DRESDEN-concept auf dem Guy’s Campus des King’s College in London.

Das könnte Sie auch interessieren

21. Mai 2020

Speichermaterialien für Natriumionenbatterien

Natriumionenbatterien gelten in der Elektromobilität als vielversprechende Alternative zu den etablierten Lithiumionenbatterien. Sie weisen diverse Vorteile bezüglich Kosten und Verfügbarkeit…

WEITERLESEN

19. Jul 2019

Lern-Apps für die Kunststoff-Lehrausbildung

Mit der Entwicklung und dem Einsatz von digitalen Lernmitteln wollen Wissenschaftler des Institutes für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der TU…

WEITERLESEN

27. Jun 2019

Deutsch-Koreanisches Technologiezentrum in Dresden

Eine Delegation aus der Republik Korea folgte am 26. und 27. Juni 2019 einer Einladung des Oberbürgermeisters Dirk Hilbert nach…

WEITERLESEN