5. Mai 2017

Einmal Themse und zurück

Die Wissenschaftsausstellung von DRESDEN-concept gastiert in London

Ausstiegszenarien – das kennt die Wissenschaft nicht. Ganz im Gegenteil: Sie setzen auf Vernetzung. Schließlich geht es um nichts Geringeres als um einige der wichtigsten Themen unserer Zeit. Genauer gesagt: Es geht um nachhaltige Energieprozesse, Digitalisierung, geschlossene Wertstoffkreisläufe, neuartige Therapieformen u.a. für die Krebsbehandlung oder das rohstoffeffiziente leichte Bauen der Zukunft. Doch was hat dies mit London zu tun?

Lesen Sie weiter im Fraunhofer IKTS-Blog.

 

Foto ©Dominic Turner; TU Dresden; DRESDEN-concept: Die Wissenschaftsausstellung von DRESDEN-concept auf dem Guy’s Campus des King’s College in London.

Das könnte Sie auch interessieren

14. Dez 2020

Exzellente Ausbildung in Rossendorf

Zwei HZDR-Azubis unter den besten Laborant*innen Deutschlands Mit Höchstnoten haben Annegret Riedel (98 von 100 Punkten) und Robin Leon Michak…

WEITERLESEN

14. Nov 2019

Feinschliff für die Additive Produktion

Additive Fertigungsanlagen können hochkomplexe Bauteile erzeugen, die mit klassischen Werkzeugmaschinen nicht oder nur sehr aufwändig produzierbar wären. Dennoch gehören solche…

WEITERLESEN

22. Mrz 2018

Sächsischen Position zu künftigem EU-Forschungsrahmenprogramm

Am 22. März 2018 waren die Abgeordnete des Europäischen Parlaments, Constanze Krehl, und die sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst,…

WEITERLESEN