14. Oktober 2016

Deutscher Zukunftspreis des Bundespräsidenten 2016

ITM und IMB der TU Dresden sind nominiert.

Der Bundespräsident nominierte Prof. Chokri CherifProf. Manfred Curbach und Prof. Peter Offermann, die Entwickler des Carbonbetons der TU Dresden, für den Deutschen Zukunftspreis 2016.

Der MFD gratuliert herzlich zur Nominierung und drückt die Daumen. Carbonbeton wird die Leichtbauweise verändern. Mehr zur Vision im Bau finden sie auf den Seiten des Deutschen Zukunftspreises und auf @carbonbeton auf Facebook.

 

Foto ©Angar Pudenz, Deutscher Zukunftspreis: v. l. Prof. Offermann, Prof. Curbach, Prof. Cherif.

Das könnte Sie auch interessieren

07. Sep 2018

Holz und Metall – ein neuer…

Holzschaum und Metallschwamm – passt das zusammen? Dies fragten sich die Experten der Fraunhofer-Institute WKI, IWU und IFAM im Projekt…

WEITERLESEN

02. Aug 2018

Tridelta Campus Hermsdorf e.V. erhielt eigenen…

Am 1. August nahm die neue Leiterin der Geschäftsstelle des Tridelta Campus Hermsdorf, Birgit Pauly, ihrer Arbeit auf. Die beiden…

WEITERLESEN

12. Jun 2018

Membranreaktoren liefern "grüne" Grundstoffe für die…

Geschlossene Kohlenstoffkreisläufe müssen in Zukunft einen wichtigen Beitrag leisten, Kohlendioxid-Emissionen drastisch zu reduzieren und einen sicheren und kostengünstigen Zugang zu…

WEITERLESEN