27. Juni 2019

Deutsch-Koreanisches Technologiezentrum in Dresden

Eine Delegation aus der Republik Korea folgte am 26. und 27. Juni 2019 einer Einladung des Oberbürgermeisters Dirk Hilbert nach Dresden. Die Gruppe um den Oberbürgermeister der südkoreanischen Stadt Changwon, Huh Sung-moo, und den Präsidenten des Korea Institute of Material Science (KIMS), Dr. Junh Hwan Lee, bestand aus Vertretern aus Politik und Wirtschaft. Insgesamt zehn koreanische Unternehmen waren dabei. Die beiden Stadtoberhäupter unterzeichneten bei ihrem Besuch eine Absichtserklärung zur weiteren wirtschaftlichen Zusammenarbeit und zum Austausch zwischen beiden Städten. Die Kooperation zwischen Dresden und Changwon soll sich nicht nur auf die Wirtschaft beschränken, sondern auch die Bereiche Wissenschaft, Kultur, Tourismus, Bildung, Sport und Kunst umfassen.

Lesen Sie mehr zur geplanten Partnerschaft und der Eröffnung des Deutsch-Koreanischen Technologiezentrums in Dresden in den Nachrichten des Fraunhofer IKTS.


Foto ©Landeshauptstadt Dresden / Jürgen Männel: Unterzeichnung von Kooperationsverträgen im Rahmen der feierlichen Eröffnung des Deutsch-Koreanischen Technologiezentrums Dresden (v.r.n.l.): Prof. Alexander Michaelis, Institutsleiter des Fraunhofer IKTS; Prof. Hubert Jäger, einer der Institutsleiter des ILK der TU Dresden; Huh Sung-moo, Oberbürgermeister der Stadt Changwon; Dirk Hilbert, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden; Barbara Klepsch, Sächsische Staatsministerin; Dr. Jung Hwan Lee, Korea Institute of Materials Science; Dr. Bumgoo Jong, Botschafter der Republik Korea; Werner Loscheider, Ministerialrat im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Das könnte Sie auch interessieren

10. Jul 2017

Kohlenstofffasern: Energiespeicher der Zukunft?

Die TU Dresden und die Sächsische Aufbaubank (SAB) wählten aus mehr als 40 Anträgen "e-Cabon" (ESF-SAB 100310387) aus. "e-Carbon" umfasst…

WEITERLESEN

04. Jul 2017

Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR)

Das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) forscht auf den Gebieten Energie, Gesundheit und Materie. Folgende Fragestellungen stehen hierbei im Fokus: Wie nutzt…

WEITERLESEN

09. Jun 2017

Leibniz Institute of Polymer Research Dresden…

The IPF is a publicly funded research institute (50 % each by federal and state governments). Being one the largest…

WEITERLESEN