7. September 2018

Deep Materials bei der DCMS Summer School

„Materials 4.0 – Deep Materials: Perspectives on data-driven materials research“: Unter diesem Motto treffen sich vom 9. bis 14. September 2018 mehr als 30 junge Wissenschaftler aus 14 Ländern und 6 Erdteilen an der TU Dresden. Die von den Professoren Gianaurelio Cuniberti, Sibylle Gemming (HZDR, TU Chemnitz) und Wolfgang Lehner organisierte Sommerschule widmet sich innovativen Wegen, durch skalenübergreifende Simulationen und datenbasierte Methoden neue Materialien zu entdecken, zu entwickeln und in praktischen Anwendungen einzusetzen.

Das Thema der diesjährigen Sommerschule ist aktueller denn je! Warum? Die „vierte industrielle Revolution“ ist in vollem Gange. Intelligente Produktionsstätten einer zukünftigen Industrie 4.0 werden dank Informationstechnik flexibler, individueller und effizienter produzieren. Die dabei verwendeten Materialien müssen mit dieser fortschreitenden Digitalisierung Schritt halten: Während des gesamten Entwicklungs- und Produktionsprozesses werden diese als Materialien 4.0 simuliert und umfassend charakterisiert.

Erfahren Sie mehr zur DCMS Summer School – Materials 4.0 und zu Deep Materials als neue Werkstoffen mit Hilfe der Künstlichen Intelligenz.

 

Foto ©Tomas Lehmann, TU Dresden, DCMS: Gruppenfoto der Sommerschule Materials 4.0 2017.

Das könnte Sie auch interessieren

13. Sep 2019

Multi-Material-Design preisgekrönt

Das Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der TU Dresden erhält…

WEITERLESEN

17. Mai 2019

Können additive Maschinen auch Superlegierungen?

Fraunhofer-Leitprojekt »futureAM« soll »Additive Fertigung« zehn Mal schneller machen. Wissenschaftler des

WEITERLESEN

14. Mai 2018

Garaus für Medikamentenrückstände in Abwässern

Ca. 38 000 t – soviel Medikamente, darunter Hormone, Antibiotika und Virostatika, werden jährlich in Deutschland verbraucht. Über die Ausscheidung gelangen…

WEITERLESEN