22. Februar 2019

Baukastensystem für den Leichtbau

Auf der JEC World 2019 vom 12. bis 14. März 2019 in Paris stellen Forscher des Instituts für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der TU Dresden ein Herstellungskonzept für Faser-Thermoplast-Verbund-Hohlprofile vor. Das System für funktionale Leichtbau-Tragwerke entwarfen die Wissenschaftler gemeinsam mit der thoenes® Dichtungstechnik GmbH.

 

Gewichtseinsparungen bis zu 45 Prozent möglich

Herzstück des Verfahrens ist eine modulare Prozesskette, mit der sich funktionale Leichtbau-Profilstrukturen in Faser-Thermoplast-Metall-Mischbauweise fertigen lassen. Diese Profilstrukturen bilden die Basis eines Baukastensystems, mit dem theoretisch unbegrenzte Profillängen hergestellt werden können. Als Pilotanwendung bauten die Forscher zusammen mit thoenes® bis zu 36 Meter lange Ausleger eines Düngerstreuers in Faser-Kunststoff-Verbundbauweise (FKV) auf. Damit erreichen sie im Vergleich zur herkömmlichen Stahlbauweise Gewichtseinsparungen von bis zu 45 Prozent, sodass zum Beispiel die Arbeitsbreite des Düngerstreuers gewichtsneutral vergrößert werden kann. Zudem können sie bei der Produktion der Profilteile Energie einsparen. Durch den größeren Wirkradius im landwirtschaftlichen Einsatz wird außerdem der Kraftstoffverbrauch reduziert.

Erfahren sie mehr über die Herstellung der Faser-Thermoplast-Verbund-Hohlprofile auf den Seiten des ILK und der JEC World 2019.

 

Das könnte Sie auch interessieren

03. Feb 2019

Ehrentitel für Professor Leyens

Professor Christoph Leyens, Direktor des Instituts für Werkstoffwissenschaft (IfWW) der TU Dresden und Direktor des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und…

WEITERLESEN

31. Mai 2018

"Kein Wunder: Wissenschaft"

"Kein Wunder: Wissenschaft" so lautet das Motto beim Tag der offenen Tür am 9. Juni von 10 bis 16.30 Uhr…

WEITERLESEN

30. Jan 2017

Mehr als nur Papier!

Sie schreiben auf Papier? Falteten früher damit Flugzeuge, Origamifiguren oder knüllten es zu Papierkügelchen, um ihre Kammeraden zu foppen?…

WEITERLESEN